Bühlertann / noa  Uhr
Der Termin für die Wahl des Nachfolgers von Michael Dambacher ist festgelegt worden.

Bürgermeister Michael Dambacher hat in der konstituierenden Sitzung des neuen Gemeinderats gekannt gegeben, dass sein letzter Arbeitstag im Bühlertanner Rathaus der 18. Juli ist. Tags drauf werde er sein neues Amt als Oberbürgermeister der Stadt Ellwangen antreten. Wie der Schultes auf Nachfrage dieser Zeitung mitteilt, habe man sich mittlerweile auf einen Termin für die Wahl seines Nachfolgers geeinigt. „Gewählt werden soll am 29. September“, sagt Dambacher. Ende dieses Monats werde die Ausschreibung in den lokalen Medien und im Staatsanzeiger veröffentlicht. „Ein Wahlausschuss ist auch schon gebildet“, so Dambacher. In etwa zwei Wochen werde man zu einer öffentlichen Kandidatenvorstellung laden.

In der Zeit der Vakanz wird einer der beiden Stellvertreter des Bürgermeisters, Dr. Rainer Matysik oder Thomas Hirn kommissarisch die Amtsgeschäfte führen. Einer von beiden wird dann auch die kommenden Gemeinderatssitzungen leiten.

Das könnte dich auch interessieren:

Den zweiten Wahlgang entscheidet der Bühlertanner Noch-Bürgermeister für sich. Er holt zwei Drittel der Stimmen.

OB-Kandidat Michael Dambacher hat in Ellwangen zwar die meisten Stimmen geholt, aber die 50%-Hürde knapp verfehlt.

Schwanenplatz in Obersontheim Ein kleineres Pendant zum Hospitalhof

Der neue Schwanenplatz in der Obersontheimer Hauptstraße ist fast fertig.