Vellberg Brettheimer Kinderchor erntet bei Auftritt in Großaltdorf viel Applaus

Vellberg / SWP 18.03.2015
Pfarrer Johannes Hammer und seine Frau Miriam leiten den Brettheimer Kinderchor. Die Gruppe ist am Wochenende in Großaltdorf aufgetreten.

Der Brettheimer Kinderchor, auch bekannt als die "Kleinen Missionare", ist am Samstagabend in der Großaltdorfer Bartholomäuskirche von den Konzertzuhörern mit viel Applaus bedacht worden. Dies berichtet der Kinderchor.

Pfarrer Hans-Gerhard Hammer und seine Frau Elisabeth Hammer haben in den 1980er-Jahren die Gruppe gegründet. Nach rund 30 Jahren haben nun Sohn Johannes und Schwiegertochter Miriam Hammer die Leitung des Kinderchores übernommen.

Das Konzert eröffneten die 50 kleinen Sänger mit "Hallo, ciao ciao" und "Halleluja will ich singen". Den Chorleitern sei es gelungen, die Besucher in das Programm mit einzubinden. Die Zuhörer hätten als Bereicherung für eines der Lieder gelernt, wie Bienen summen, wie Flöhe hüpfen oder wie Schweine grunzen, so der Bericht. In seiner Erläuterung betonte Johannes Hammer, dass alle Tiere mit ihren unterschiedlichen Stimmen in das Lob dessen einstimmen, der sie - wie auch die Menschen - erschaffen hat.

Der anschließend schwungvoll vorgetragene "Nutella Song" und das Mitmachlied "Hahahalleluja" waren die Ouvertüre zum Musical "Kleine werden groß" von Hans-Gerhard Hammer. Das Stück erzählt die Geschichte des wegen seiner geringen Körpergröße gehänselten Jungen Zachäus. Von Beruf ist er Oberzöllner im von den Römern besetzten Israel. Er begegnet Jesus, der sein Leben verändert.

Die meisten Stücke des Abends wie auch das Musical stammten aus der Feder von Hans-Gerhard Hammer. Die Lieder "Mein Gott" oder "Ganz genau" sowie das einfühlsame Schlusslied "Auch in der Nacht" hätten gezeigt, dass Johannes und Miriam Hammer auch beim Komponieren den Fußspuren ihrer Vorgänger folgen, so der Bericht.

Zurück zur Startseite Zum nächsten Artikel