Muswiese Boris Palmer spricht am Dienstag auf der Mittelstandskundgebung

Eckt gerne an: Boris Palmer (Grüne).
Eckt gerne an: Boris Palmer (Grüne). © Foto: Matthias Kessler
Musdorf / Sebastian Unbehauen 09.10.2018
30. Mittelstandskundgebung auf der Muswiese: Der Tübinger Oberbürger­meister Boris Palmer spricht am Dienstag um 17.30 Uhr in der Festhalle Hahn.

1989 begann der Bund der Selbstständigen mit einer Tradition, die seither nicht mehr von der Muswiese wegzudenken ist: Die Mittelstandskundgebung in der Reithalle findet heuer zum ­30. Mal statt. Polit-Größen wie Erwin Teufel, Manfred Rommel, Lothar Späth, Rainer Brüderle und Wolfgang Schäuble haben seither den Jahrmarkt in Musdorf kennenlernen dürfen. Nur zu gern hätten die Macher auch Winfried Kretschmann begrüßt, zweimal hatten sie auch bereits eine Zusage – aber im vergangenen Jahr sagte der Ministerpräsident zwei Tage vorher ab, dieses Jahr schon früher.

Sei’s drum, Kretschmanns Ersatz ist einer, dem man einen kraftvollen und unterhaltsamen Bierzelt-Auftritt zutraut: Boris Palmer. Der heutige Tübinger Oberbürgermeister ist schließlich von klein auf bei seinem Vater Helmut Palmer, dem legendären Remstal-Rebellen, in die politische Lehre gegangen.

Vor kontroversen Thesen schreckt er nicht zurück, Streit gehört für ihn zum Geschäft, und so schert er sich auch nicht darum, wenn er in der eigenen Partei aneckt – was er mit seiner Kritik an der Merkel’schen Flüchtlingspolitik tat. Im Interview für die Muswiesen-Beilage des HT sagte Boris Palmer dazu: „Ja, ich habe da Streit mit einigen Parteifreunden, aber mit unserem Ministerpräsidenten bin ich auch bei dem Thema ziemlich einig. Mein Vater sagte schon, er sei grün gewesen, bevor es die Partei überhaupt gab. Einen grüneren Grünen als mich werden Sie heute auch nicht finden.“

Eher eine Ausnahme in der Geschichte der Mittelstandskundgebung ist der Termin: Normalerweise wird am Donnerstag politisiert, heuer schon am Dienstag. Damit werden die Traditionalisten freilich weniger Probleme haben als mit dem Auftritt Edmund Stoibers 2008: Der konnte nur am Mittwoch, deshalb wurde der Metzgertanz verschoben.

Zurück zur Startseite Zum nächsten Artikel