Oberrot Bier in Tröpfchen zum Schlager

Gute Stimmung im Festzelt des Musikvereins Hausen/Rot, der von Donnerstag bis Sonntag sein Sommerfest feierte. Vor allem junge Menschen kamen, um sich bei Schlagern und Bier zu unterhalten und zu amüsieren. Foto: Karl-Heinz Rückert
Gute Stimmung im Festzelt des Musikvereins Hausen/Rot, der von Donnerstag bis Sonntag sein Sommerfest feierte. Vor allem junge Menschen kamen, um sich bei Schlagern und Bier zu unterhalten und zu amüsieren. Foto: Karl-Heinz Rückert
Oberrot / KARL-HEINZ RÜCKERT 24.06.2014
Trotz eines missglückten Fassanstichs durch Bürgermeister Daniel Bullinger konnten die Mitglieder des Musikvereins Hausen/Rot über ein gelungenes Fest sprechen. Gefeiert wurde von Donnerstag bis Sonntag.

Richtig in die Vollen ging es am Freitag beim Sommerfest des Musikvereins Hausen/Rot. Zur "Hausener Zeltgaudi" füllte sich das Festzelt mit einer großen Zahl an feierlaunigen Gästen - darunter auffällig viel junges Publikum. Alle erlebten einen Fassanstich von Bürgermeister Daniel Bullinger und der Musikervorsitzenden Edith Grün.

Die Tatkraft der beiden setzte der versprochenen Gaudi die Krone auf. Trotz Bullingers "geübten" Schlägen auf den Zapfhahn kam der Gerstensaft nur tröpfchenweise aus dem Fass. Der Ruf nach einem Zängle wurde laut, weil wohl der Hahn klemmte. Nichts half - erst nachdem die komplette Zapfgarnitur aus dem Fass gezogen wurde, strömte Bier in Fluten. Wie am Fließband fingen es flinke Hände mit Maßkrügen auf. Der Spuk, oder besser die Zangengeburt, fand erst ein Ende, als der Zapfhahn wieder ordentlich im Fässle saß. Süffisanterweise begleitete der Musikverein Pommertsweiler die Zapfprozedur mit dem Schlager "Es gibt kein Bier auf Hawaii". Der Unterhaltungsabend am Samstag nahm Fahrt auf, nachdem Deutschland und Ghana beim Fußballspiel der Weltmeisterschaft unentschieden gespielt hatten. Mit Musik von "Bärenstark" ging es durch die Nacht. Am vierten Festtag kamen die Freunde der Blasmusik auf ihre Kosten. Diese zog sich mit dem Musikverein Oberrot zum Frühschoppen und mit der Unterhaltungsmusik der Musikvereine aus Baltmannsweiler und Asperg durch den Tag. Geschafft, aber zufrieden über ein gelungenes Sommerfest ließen es die gastgebenden Musiker am Abend ausklingen.