Fichtenberg Beiträge auf dem Prüfstand

RIF 05.03.2014

Die Fortschreibung der Globalberechnung für Wasser- und Abwasserbeiträge steht jetzt wieder in Fichtenberg an. Dabei werde überprüft, erklärte Bürgermeister Roland Miola am Freitag im Gemeinderat, ob die Gebühren noch den tatsächlichen Gegebenheiten entsprechen.

Wasser- und Abwassernetz sind keine statischen Größen, sondern verändern sich ständig, beispielsweise durch Sanierungen, Erweiterungen oder auch neue Anschlüsse. Bei der Globalberechnung werden die Ergebnisse von Wasser- und Abwasserhaushalt mit den Beiträgen abgeglichen, die für Erschließungen und für den Verbrauch fällig werden.

Der Gemeinderat ermächtigte die Verwaltung, nach geeigneten Firmen zu suchen. Die Ergebnisse werden dem Gemeinderat anschließend zur Bewertung und für Stellungnahmen vorgelegt. Die nächste Fortschreibung werde dann frühestens in 15 Jahren nötig, schätzt Miola.