Ilshofen Bausch+Ströbel ehrt sechs Mitarbeiter

Ilshofen / SWP 14.05.2014
Ein Vierteljahrhundert in einem Unternehmen: Sechs Mitarbeiter des Spezialmaschinenherstellers Bausch+Ströbel in Ilshofen haben jetzt ihre 25-jährige Betriebszugehörigkeit gefeiert.

Einer dieser Mitarbeiter ist Siegfried Neubauer aus Ilshofen, der in der Fertigung arbeitet. Der 49-Jährige absolvierte von 1981 bis 1984 seine Ausbildung zum Mechaniker in Crailsheim. Er sammelte in mehreren Unternehmen Berufserfahrung, bevor er 1989 bei Bausch+Ströbel als Fräser zu arbeiten begann. Heute gehört Neubauer laut Mitteilung des Unternehmens zu den erfahrenen Maschinenbedienern.

Auch Rainer Garmatter aus Kirchberg ist ein erfahrener Mitarbeiter in der Fertigung und seit einem Vierteljahrhundert in dem Betrieb. Garmatter absolvierte von 1984 bis 1987 eine Ausbildung zum Maschinenschlosser und sammelte dann in seinem Ausbildungsbetrieb Berufserfahrung, bevor er im Jahr 1989 bei Bausch+Ströbel in der Fertigung zu arbeiten begann. In diesem Bereich ist der 50-Jährige heute für die Rohrherstellung verantwortlich, für Teile, die zum Teil noch während der Montage an die Maschine angepasst werden müssen.

Zurück zur Startseite Zum nächsten Artikel