Rosengarten Bankraub in Westheim: Täter ist 16 Jahre alt

Rosengarten / SWP 15.03.2014
Ein Handschuh hat die Ermittler auf die Spur gebracht. Der Bankraub in Westheim am 17. Januar ist aufgeklärt. Ein 16-Jähriger aus dem Raum Schwäbisch Hall legte ein Geständnis ab.

Am Nachmittag des 17. Januar überfiel ein zunächst Unbekannter eine Bank in Rosengarten-Westheim. Er erbeutete mehrere tausend Euro. Der Täter hatte damals den Eindruck erweckt, dass er in seiner Jackentasche eine Waffe trägt. Im Rahmen der Tatortarbeit durch die Kriminalpolizei konnte durch einen Zeugenhinweis ein auffälliger Handschuh gefunden werden. Einen solchen Handschuh trug der Täter bei seinem Überfall. Den Kriminaltechnikern gelang es, DNA-Spuren zu sichern. Die Ergebnisse der DNA-Auswertung führten zu einem 16-jährigen Auszubildenden aus dem Raum Schwäbisch Hall. Am vergangenen Mittwoch wurde dessen Wohnung durchsucht. Der tatverdächtige Jugendliche legte hierbei ein umfangreiches Geständnis ab. Demzufolge hatte er erhebliche Schulden. Der Haftbefehl wurde außer Vollzug gesetzt. Der Jugendliche muss zunächst einen 14-tägigen Dauerarrest antreten, zu dem er wegen einer anderen Strafsache verurteilt wurde. Anschließend erfolgt eine Unterbringung in eine geschlossene Einrichtung der Jugendpflege.