Ilshofen Azubis und Puppen

Ilshofen / PM 20.07.2015
Die Mitglieder des Kulturvereins Ilshofen haben auf ein erfolgreiches Jahr zurück- und auf ein ereignisreiches Jahr vorausgeblickt.

Zwölf Mitglieder versammelten sich in der "Post". Nach der Begrüßung ließ die Vorsitzende Roselinde Wahl das vergangene Jahr Revue passieren. Drei Ausstellungen haben in dieser Zeit im "Kulturm" in Ilshofen stattgefunden.

Zuerst informierte die Schau "Die Ruine im Turm - Geschichte und Gegenwart der Turmruine Leofels" über das Baudenkmal, das gerade saniert wird. Dann präsentierten Regine Bräuninger und Roselinde Wahl in der Ausstellung "Nicht nur zum Kaffeekränzchen" Porzellan in großer Vielfalt. Schließlich wurde das Thema "70 Jahre Kriegsende" ins Visier genommen. Alle drei Ausstellungen seien bestens besucht gewesen, lautete das positive Fazit Wahls bei der Mitgliederversammlung.

Auch in der kommenden Saison hat der Kulturverein jede Menge vor. So zeigen Susanne Halder und Renate Philipp unter dem Titel "Natur im Turm" Filzarbeiten, Bilder und Stelen. Eine zweite Ausstellung folgt im November: Fünf Jahrzehnte Ausbildung bei Bausch und Ströbel in Ilshofen sollen dokumentiert werden. Als besonderes Schmankerl wird es zum ersten Mal einen Puppenstubenrundweg geben. Dabei sollen die verschiedenen Schaufenster der Ilshofener Geschäftswelt als Ausstellungsfläche dienen.

Zurück zur Startseite Zum nächsten Artikel