Obersontheim Autofahrerin muss zur Blutprobe

Obersontheim / SWP 01.03.2013

Erheblich unter Alkoholeinwirkung stand am Mittwoch die Fahrerin eines Renaults. Sie befuhr laut Polizeibericht gegen 12 Uhr die Haller Straße in Obersontheim. Auf Höhe einer Bushaltestelle streifte sie einen Peugeot, obwohl dieser beinahe vollkommen in der Haltestelle stand. Den Sachschaden an den beiden Autos beziffert die Polizei nach der Schätzung auf etwa 5000 Euro. Die Unfallverursacherin musste ihren Führerschein abgeben und die Beamten zur Blutprobe begleiten.