Untermünkheim Auto überschlägt sich auf A6: Fahrer überlebt

SWP 04.03.2014
Ein schwerer Unfall hat sich am Sonntagabend auf der A6 zwischen Hall und Kupferzell ereignet: Ein Renault überschlug sich nach einem Ausweichmanöver.

Der Unfall ereignete sich zwischen den Anschlussstellen Schwäbisch Hall und Kupferzell. Der 40-jährige Renaultfahrer war nach eigenen Angaben mit etwa 160 Stundenkilometern auf der linken Fahrspur unterwegs, als gegen 19 Uhr ein Auto vom rechten Fahrstreifen auf seine Seite zog. Um auszuweichen, zog er den Renault nach rechts und kam aufs Bankett. Dort überschlug sich der Wagen. Der Fahrer konnte sich trotz seiner Verletzungen selbst befreien. Am Auto entstand Totalschaden, der Fahrer wurde stationär im Krankenhaus aufgenommen. Den Schaden am Auto sowie am Busch- und Strauchwerk schätzt die Polizei auf etwa 12000 Euro.