Landkreis Ausbau L1042: Sakellariou mahnt Minister

Landkreis / KOR 16.11.2012
Der Landtagsabgeordnete Nikolaos Sakellariou mahnt bei Verkehrsminister Winfried Hermann den Ausbau der L 1042 an. Genauer: den Abschnitt zwischen Hörlebach und Ilshofen.

Bereits seit Anfang seiner Landtagstätigkeit und davor schon als Kommunalpolitiker habe ihn dieses Thema begleitet, schreibt SPD-Landtagsmitglied Nikolaos Sakellariou aus Hall. Auf dem miserablen Abschnitt der L 1042 zwischen Wolpertshausen-Hörlebach und Ilshofen fehlten die Straßenmarkierungen. Dies sorge bei Dämmerung, Dunkelheit und bei Nebel für zusätzliche Gefahren. Hinzu komme, dass der Straßenbelag enorm glatt ist. "Bei jeder Art des Niederschlags wird die Kombination aus Belag und Nässe zur Rutschpartie", argumentiert der Abgeordnete. Er verweist auf die Aktion "Holterdipolter - die zehn schlechtesten Landesstraßen in Baden-Württemberg" der SPD-Fraktion. Im Herbst 2010 habe er die L1042 in dem Bereich Wolpertshausen-Hörlebach-Ilshofen als eine der zehn schlechtesten Landesstraßen im Land prämiert. Im Oktober 2012 verunglückte dort ein Mann bei einem Autounfall tödlich. Er prallte gegen einen Baum. Sakellariou verweist auch auf die einstimmige Resolution des Wolpertshausener Gemeinderats für den Ausbau an die Landesregierung, die Hermann vorliegen dürfte.

Seit den 90er Jahren des vergangenen Jahrhunderts sei den Behörden die Gefährlichkeit der Straße bekannt. "Ich darf sie bitten, mir mitzuteilen, was ihr Ministerium zur Abhilfe des unhaltbaren Zustands der L1042 plant und in welchem Zeitfenster die Maßnahmen geschehen sollen", schließt Sakellariou mit freundlichen Grüßen.