Vellberg Auch die Kasse stimmt

Feierliche Überreichung der Jubiläumsschals zum 50. Geburtstag (von links): Raimund Walleczek, Theo Ring, Erich Schwarz, Willy Messerschmidt, Heinz Frey, Fritz Hube, Wolfgang Walleczek, Walter Neumann, Walter Edelmann, Hermann Burkard, Erhard Miksch, Kurt Maschka und Jens Neumann. Privatfoto
Feierliche Überreichung der Jubiläumsschals zum 50. Geburtstag (von links): Raimund Walleczek, Theo Ring, Erich Schwarz, Willy Messerschmidt, Heinz Frey, Fritz Hube, Wolfgang Walleczek, Walter Neumann, Walter Edelmann, Hermann Burkard, Erhard Miksch, Kurt Maschka und Jens Neumann. Privatfoto
SWP 09.03.2013
Einen stattlichen Überschuss erwirtschaftete der Sportverein Großaltdorf im vergangenen Jahr. Das wurde bei der Jahreshauptversammlung deutlich. Der Sportverein besteht seit 50 Jahren.

Vorsitzender Fritz Hube eröffnete im Sportheim die Jubiläumsversammlung des SV Großaltdorf. Das Projekt Parkplatzbau sei die größte Herausforderung gewesen. Gemeinsam mit der Stadt und dem Schützenverein Großaltdorf-Vellberg sowie den Hohenloher Hundefreunden und vielen Firmen konnte der Parkplatz gestaltet werden.

Mit der finanziellen Situation ist Hube zufrieden. 2012 wurde ein stattlicher Überschuss erwirtschaftet. "Ein Grund dieser Entwicklung ist die tolle Arbeit von Familie Maschka, die sich um die Bewirtung des Vereinsheimes kümmert", heißt es in Pressebericht von Jens Neumann.

Der Sportverein hat aktuell 650 Mitglieder, mit rückläufiger Tendenz. Diesen Trend will der Vorstand stoppen. Im Blick nach vorn ging Fritz Hube auf die Festwoche zum 50-jährigen Jubiläum vom 19. bis 28. Juli ein. Es bedürfe vieler helfender Hände, um diese Woche stemmen zu können.

Aus den Abteilungen berichteten Jens Neumann und Theo Ring. Ring befasst sich mit der Turnabteilung, die mit guten Leistungen im Turnen auf sich aufmerksam gemacht habe. Er hob insbesondere die tolle Leistung von Andrea Hajek als württembergische Meisterin im Jahn-Sechskampf hervor. Familie Hajek habe am Erfolg großen Anteil.

Im Tischtennis ist man dabei, eine neue Jugendmannschaft zu formieren. Neben den Aktiven wurde eine Seniorenmannschaft gegründet. Jens Neumann referierte über die schwierige Situation im Jugendfußball. Nur in Kooperation mit dem TSV Vellberg funktioniere der Trainings- und Spielbetrieb in den unteren Jugendklassen.

Erfreuliches gab es von den aktiven Fußballern zu berichten. Eine junge Mannschaft mit Perspektive sei aufgebaut worden. Neumann dankte Trainer Rainer Hofer und stellvertretend für die Abteilungsleitung Fußball Oliver Klettke für deren großes Engagement.

Wiedergewählt wurden die beiden Vorstände Jens Neumann und Theo Ring sowie als Kassier Jutta Binder. Bei den Abteilungsleitern wurde Melanie Schmeckenbecher als Abteilungsleiterin Turnen bestätigt. Für das Amt des Jugendleiter Fußballs fand sich niemand. Neumann bedankte sich bei den Turnabteilungsleiterinnen Angela Meissner und Sandra Dambach für sieben Jahre ehrenamtlichen Einsatz.

Alle Gründungsmitglieder bekamen bei der Versammlung den SVG-Jubiläumsschal geschenkt.

Themen in diesem Artikel