Fichtenberg Angler von Rot und Kocher vernetzen sich

Fichtenberg / SWP 12.06.2013
Die Fischereivereine und Fischereiberechtigten an Kocher und Rot wollen eine Hegegemeinschaft bilden. Heute treffen sie sich um 20 Uhr in der Krone in Fichtenberg, um die weitere Vorgehensweise festzulegen.

Der Vorschlag zur Bildung einer Hegegemeinschaft geht auf den Vorschlag aus eigenen Reihen zurück, schreibt Günter Mayr vom Fischereiverein Oberrot in einer Pressemitteilung. Die Bildung wurde grundsätzlich bei einer Versammlung im vergangenen Sommer beschlossen. Bei der Sitzung heute in Fichtenberg sollen die nächsten Schritte besprochen werden: Wie soll sich der Vorstand zusammensetzen? Welche Ziele will die Hegegemeinschaft verfolgen? Wie soll die Finanzierung aussehen?

Ein Erfahrungsaustausch ist an dem Abend auch zum Thema Kormoranvergrämung geplant. Themen sind ferner die Durchgängigkeit von Kocher und Rot, ein gemeinsamer Besatz mit Äschen und Bachforellen zur Kosteneinsparung und der Erfahrungsaustausch über den Signalkrebs. Der Fang des Krebses laufe bereits.

Zudem wird Biologe Marco Sander einen Vortrag halten. Sein Thema: Verbesserung der Laichmöglichkeiten (etwa durch Ufergestaltung), um die Reproduktion zu steigern.