Sulzbach-Laufen Angenehmere Beleuchtung am Heerberg

. PEZ 24.07.2015

Mehr und gleichzeitig weniger Licht gibt es künftig am Heerberg. Der lichtstarke 2000-Watt-Strahler hatte in der Vergangenheit für Unmut gesorgt und war deshalb bereits Jahre abgeschaltet. "Ich kann mir vorstellen, was das heißt, wenn 2000 Watt direkt ins Schlafzimmer leuchten," zeigte Bürgermeister Bock Verständnis. Der alte Strahler wird durch drei punktgenaue LED-Spots ersetzt, die die Heerbergskirche bei Nacht in Szene setzen, aber weder Insekten anlocken noch Anwohner um den Schlaf bringen. Die wiederum werden auf drei Straßenlampen montiert. Zwei davon bleiben am alten Standort, eine dritte wird auf der gegenüberliegenden Seite am Vorplatz der Kirche aufgestellt.

Ob im oberen Bereich eventuell eine vierte Lampe aufgestellt wird, wie von Georg Eichele vorgeschlagen, muss Bürgermeister Bock erst mit den Anwohnern klären. Den Kosten von rund 9500 Euro stimmte der Gemeinderat einstimmig zu. Gesteuert wird die Beleuchtung über den Verteilerkasten auf der anderen Seite der Heerstraße. So könnte man die Spots etwa nur an den Wochenenden zuschalten