ANDYS WETTER: Vorerst bleibt es weiter frühlingshaft

Weidenkätzchen haben bei diesen warmen Temperaturen weiterhin beste Voraussetzungen, um schon im Winter zu blühen. Foto: Karl-Josef Hildenbrand/dpa
Weidenkätzchen haben bei diesen warmen Temperaturen weiterhin beste Voraussetzungen, um schon im Winter zu blühen. Foto: Karl-Josef Hildenbrand/dpa
ANDREAS NEUMAIER 04.01.2014

Nicht nur, dass auch das erste Wochenende des neuen Jahres mild bleibt, nein, es geht in den kommenden Tagen sogar noch weiter aufwärts. Hat man in den Jahren zuvor oftmals über einzelne Dezember- oder Januartage mit zehn Grad plus oder mehr gestaunt, scheint dies 2013/14 wohl eher die Regel zu sein. Und so treibt milder, frühlingshafter Südwestwind in der kommenden Woche bei mehreren Tagen am Stück mit Temperaturen von mehr als zehn Grad die Vegetation fleißig voran, zumal es auch noch einige Sonnenstunden geben wird. Fürs T-Shirt ist es aber trotzdem zu früh, denn vielleicht wird es dann in der zweiten Januarhälfte doch noch Winter, oder zumindest ansatzweise.

Der heutige Samstag fängt noch mit Auflockerungen an, dabei weht ein böiger Südwestwind. Auch über Mittag zeigt sich noch zeitweise ein bisschen Sonne, bevor die Wolken dann allmählich dicht werden und gegen Abend auch Regen übers HT- Land bringen. Die Temperaturen erreichen noch milde sieben Grad in Schrozberg, acht in Crailsheim und knapp zehn in Kirchberg. In der Nacht bleibt es frostfrei, aber nass.

Am Sonntag hängen dann zu Beginn noch die Restwolken mit letztem Regen über uns, der böige Westwind bringt ab Spätvormittag dann aber größere Aufheiterungen und nachmittags bleibt es trocken. Für einen gemütlichen Spaziergang reicht es dann allemal, auch wenn es mit vier Grad in Riedbach, fünf in Stimpfach und sieben in Langenburg insgesamt etwas frischer wird.

In der neuen Woche fühlt man sich oftmals eher im falschen Film. Bei böigen Südwestwinden scheint öfter die Sonne, Nebel und Hochnebel haben kaum eine Chance sich länger als bis in den Vormittag zu halten. Schauer gibts dabei die Woche über nur selten. Die Temperaturen erreichen tagsüber meist laue 8 bis 13 Grad. Selbst nachts gibt es nur in windgeschützten Tälern Frost. Erst zum Wochenende hin wird es kälter.

Zurück zur Startseite Zum nächsten Artikel