ANDYS WETTER: Eher April als Februar

Die Schneeglöckchen lassen sich nicht länger hinhalten. Foto: Anatolii/Fotolia
Die Schneeglöckchen lassen sich nicht länger hinhalten. Foto: Anatolii/Fotolia
ANDY NEUMAIER 22.02.2014

Mal nasskalte zwei Grad, mal milde zehn Grad, mal Schneeregen und mal vorfrühlingshafter Sonnenschein: Das ist die Palette der Möglichkeiten in den kommenden Tagen. Damit haben wir es eher mit Aprilwetter zu tun, und der Winter scheint weiterhin bei seinem Beschluss zu bleiben, den mitteleuropäischen Kontinent zu meiden. Soll uns recht sein, denn jetzt wills eigentlich ja auch niemand mehr haben.

Allenfalls zum Märzbeginn sieht es vielleicht noch einmal nach zwei bis drei Tagen mit Schnee aus, aber erstens ist noch nicht sicher, ob das auch wirklich so eintrifft, und zweitens würde sich das nicht lange halten. Vorsichtige Entwarnung also was echten Hochwinter angeht. Zudem sind sogar die ersten Zugvögel wieder zurückgekehrt, und manchmal wissen die ja mehr als irgendwelche Computermodelle.

Mit diesem Wochenende haben wir sogar richtig Glück, denn bei lauen Temperaturen und einigen Sonnenstunden springen uns Krokusse und Schneeglöckchen förmlich entgegen. Schon heute lösen sich Restwolken in der Früh bald auf, dann gibt es einen freundlichen und trockenen Wechsel aus Sonne und ein paar entstehenden Quellwolkenfeldern. Abends wirds aus Westen insgesamt wieder kompakter, und hier und da fallen zur Nacht hin ein paar harmlose Schauer.

Die Temperaturen steigen auf sieben Grad in Schrozberg, auf acht Grad in Crailsheim und knapp zehn Grad in Ilshofen. In der Nacht bleibts frostfrei und relativ mild, dank einiger dichter Wolken.

Der Sonntag wird nach wolkigem Beginn dann immer sonniger und der laue Südwestwind bringt am Nachmittag mit den passenden Temperaturen auch echte Frühlingsgefühle auf die Bildfläche. Herrliches Ausflugswetter also spätestens ab Mittag, und dazu angenehme neun Grad in Riedbach, zehn in Stimpfach und zwölf Grad in Langenburg. Klarer Himmel bringt in der Nacht zu Montag dann leichten Frost.

Montag und Dienstag herrscht freundliches Wetter mit Temperaturen zwischen zehn und örtlich 15 Grad. Ab Mittwoch wird es dann leider wieder unbeständiger mit Schauern, die sich zum Wochenende sogar noch einmal mit Schnee vermischen können. Dann eher nasskalt.