Mainhardt Alte Grenzen werden wieder sichtbar

SWP 30.08.2014

Durch die Gemarkung von Mainhardt verliefen im Laufe der Jahrhunderte immer wieder heute nahezu unsichtbar gewordene Grenzen. Vom heutigen Welterbe Limes über die Haller Landheg bis zum "Stock" können sich Wanderer das "Mainhardt" am Sonntag, 7. September, neu erschließen. Die Tour mit Naturparkführerin Michaela Köhler startet um 14 Uhr in Mainhardt-Ortsmitte auf dem Naturparkmarkt beim Info-Stand der Gemeinde. Weiter geht es über die Liebeslaube am Limes entlang zur Haller Landheg, weiter entlang der Fichtenberger Rot (FFH-Gebiet) zur Traubenmühle und über Stock wieder zurück zum Naturparkmarkt. Die geführte Wanderung dauert etwa drei Stunden. Eine Anmeldung ist nicht erforderlich. Weiteres:

Telefon 01603557831

koehler@die-naturparkfuehrer.de