Rosengarten Alexander Weger wiedergewählt

SWP 07.03.2014
Alexander Weger bleibt ein weiteres Jahr Erster Vorsitzender des SV Rieden. Die Herrenfußballer gehen mit einem neuen Trainer in die Rückrunde.

"Das Ehrenamt muss wieder mehr gefördert werden", erklärte der Erste Vorsitzende des SV Rieden, Alexander Weger, auf der Jahreshauptversammlung des Vereins. Er bat am vergangenen Samstag um mehr Unterstützung aus den eigenen Reihen.

Andererseits betonten sowohl Weger als auch die Abteilungsleiter und die Hauptkassiererin die gute Zusammenarbeit im Ausschuss. Jedoch würden ständig helfende Hände gesucht, heißt es im Bericht des Sportvereins zur Versammlung.

Aus wirtschaftlicher Sicht habe der Verein im Jahr 2013 ein nennenswertes Plus erwirtschaftet. Auf der sportlichen Ebene wurde die Reservemannschaft im Spieljahr 2012/2013 Meister, während die erste Mannschaft ein Wechselbad der Gefühle erlebte. Nach dem verlorenen Relegationsspiel gegen Morsbach konnte Rieden doch in der Kreisliga A bleiben. Durch den Aufstieg Pfedelbachs in die Bezirksklasse rückten die Riedener wieder nach. Mit einem Trainerwechsel zur Rückrunde soll der Klassenerhalt in dieser Saison erreicht werden. Auf Spielertrainer Christian Neitzel folgt der frühere Co-Trainer der Haller A-Jugend Wolfgang Herzer (29).

Im Jugendbereich stünden alle Mannschaften durch die Kooperation mit dem SV Westheim und dem TSV Michelbach gut da. Der SVR habe immer weniger eigenen Nachwuchs. Dies werde ein Hauptthema in der kommenden Zeit sein.

Alexander Weger wurde einstimmig für ein Jahr als Erster Vorsitzender wiedergewählt. Sowohl der Zweite Vorsitzende, Bernd Eisenmenger, als auch die vier Beisitzer wurden wiedergewählt. Die amtierende Hauptkassiererin Sibylle Kircher übernimmt für ein weiteres Jahr ihr Amt; Timo Kaiser ist neuer Platzkassier. Das Amt des Jugendleiters konnte nicht besetzt werden. Bei den Beisitzern gab Nadine Otremba ihr Amt aus privaten Gründen auf - Daniel Schimanek rückt für ein Jahr nach. Neuer Aktivensprecher ist Daniel Kasian.

Geehrt wurden insgesamt 28 Mitglieder. Zudem sind Else und Harald Weber für ihr ehrenamtliches Engagement mit einem kleinen Präsent gewürdigt worden. Neues Ehrenmitglied ist Waltraud Kandula aufgrund ihrer langjährigen ehrenamtlichen Tätigkeit.