Gerabronn Wasser muss nicht mehr abgekocht werden

Gerabronn / pm 19.06.2018
Das Gesundheitsamt des Landratsamtes Schwäbisch Hall hat das für Gerabronn geltende Abkochgebot aufgehoben.

Wie das Landratsamt mitteilt, wurden nach der bisher letzten Wasseranalyse vom Montag keine gesundheitsgefährdenden Keime mehr im Gerabronner Wasser festgestellt. Dafür waren Proben am Hochbehälter, am Wasserturm, im Ortsnetz sowie in Rechenhausen genommen worden. Der Zweckverband Hohenloher Wasserversorgungsgruppe informiert die betroffenen Haushalte per Handzettel, die Stadtverwaltung und die medizinischen Versorgungseinrichtungen sowie die geriatrische Gemeinschaftseinrichtung wurden direkt auf elektronischem Weg informiert.

Die Ursache der Trinkwasserverunreinigung wird weiter geprüft. Am Montag, 25. Juni, gibt es eine erneute Kontrolluntersuchung des Trinkwassers in Gerabronn.

Zurück zur Startseite Zum nächsten Artikel