Oberrot A-cappella-Pop ist ihre Leidenschaft

Die Sänger des Oberroter Ensembles "Red Valleys" mit Dirigent Joachim Bass frönen ihrer Leidenschaft. Donnerstags ist Chorprobe in der Schule.
Die Sänger des Oberroter Ensembles "Red Valleys" mit Dirigent Joachim Bass frönen ihrer Leidenschaft. Donnerstags ist Chorprobe in der Schule.
Oberrot / BRIGITTE HOFMANN 04.10.2014
A-cappella-Pop ist ihr Genre, und dass sie total begeistern können, das haben die "Red Valleys" aus Oberrot schon vielfach bewiesen.

Am Donnerstagabend ist der Musiksaal in der Schule für die "Red Valleys" reserviert. Aktuell sind es 14 Sänger, die sich zu den Proben treffen. Ihre Markenzeichen, rote Hemden und schwarze Hosen, dürfen sie im Schrank lassen und in Freizeitkleidung antreten. Singen ist ihre große Leidenschaft. Wise Guys, Prinzen oder Münchner Freiheit sind Gruppen, an denen sich das Männer-Ensemble orientiert. Moderner Chorgesang, anspruchsvoll und eingängige Texte, mit Charme und Augenzwinkern vorgetragen, so etwa lässt sich die Richtung charakterisieren. Wenn Herbert Grönemeyer singt: "Männer stehen ständig unter Strom", dann trifft das auch auf die "Red Valleys" zu, die sich bei den Proben wie auf der Bühne verausgaben. Am Samstag, 25. Oktober, wollen die Sänger den Beweis antreten, dass junge oder neue Chöre Allrounder sind und nicht nur in englischer Sprache singen können. "Man(n) singt deutsch" lautet deshalb ihr Programm, das sie zusammen mit dem Chorprojekt Rosengarten auf die Bühne der Kultur- und Festhalle bringen wollen. Die Gäste hatten prompt zugesagt, als die Anfrage aus Oberrot kam. Auch auf den Spuren von Marius Müller-Westernhagen, Drafi Deutscher oder Udo Jürgens wollen die Oberroter dann wandeln und den einen oder anderen Partykracher loslassen. Im April 2009 ging der Männerchor "Red Valleys" aus dem Männergesangverein Oberrot hervor. Einige Sänger sangen sogar parallel in beiden Chören. Seit diesem Jahr ist das Ensemble ein selbstständiger, beim Amtsgericht eingetragener Verein und Mitglied in den Chorverbänden. Vorsitzender ist Björn Krimmer, sein Stellvertreter Martin Wannenwetsch. Chorleiter war von Anfang an Joachim Bass. Mit rund 20 Mitgliedern ist der junge Verein zwar noch ein kleiner, aber das könnte sich schnell ändern, wenn die Fan-Gemeinde wächst. Ideen und Pläne, wie das gehen soll, haben die Sänger. Vielleicht wird man die "Red Valleys" bald hier und dort auf Plätzen unter freiem Himmel singen hören.

Info Die "Red Valleys" geben am Samstag, 25. Oktober, mit dem Chorprojekt Rosengarten ein Konzert in der Kultur- und Festhalle Oberrot unter dem Titel "Man(n) singt deutsch".