Jugendhilfe „Wo steht der Landkreis im Vergleich?“

Schwäbisch Hall / Marcus Haas 08.12.2018

Werner Hepp von der Arbeiterwohlfahrt spricht im Jugendhilfeausschuss Daten des statistischen Bundesamt zum Thema Kindeswohlgefährdung an. Das Ausschussmitglied nennt als Gründe dafür akute oder latente Kindeswohlgefährdung: sexuelle Gewalt, psychische Misshandlung, körperliche Misshandlung und Vernachlässigung. „Wo steht der Landkreis im Vergleich?“, fragt Hepp in Richtung Hartmut Werny.

Der Jugendamtsleiter präsentiert Zahlen zu Verfahren, um Kindeswohlgefährdung einzuschätzen. Seine Grundlage sind Daten des statistischen Landesamts Baden-Württemberg, in denen auch Kreisvergleiche abgebildet werden. Wenn dem Jugendamt gewichtige Anhaltspunkte dafür vorliegen, dann ist es rechtlich seine Aufgabe, das Gefährdungsrisiko für Kinder und Jugendliche unter 18 Jahren einzuschätzen. Das wird genauer im Paragraf 8a Sozialgesetzbuch VIII geregelt.

176 Verfahren in 2017

Im Jahr 2017 gab es im Landkreis Schwäbisch Hall 176 solcher Verfahren (2015: 132 Verfahren). Die Verfahren hätten sich im Vergleich zu 2015 und 2016 (128 Verfahren) durch Mehrkindfamilien etwas hoch summiert. Im Schnitt waren es 5,1 Verfahren je 1000 Kinder und Jugendliche im Landkreis Schwäbisch Hall. Der Schnitt im Land Baden-Württemberg lag bei 6,6. Vergleichsweise waren es im Hohenlohekreis im Jahr 2017 insgesamt 81 (Schnitt: 4,2) im Ostalbkreis 589 (Schnitt: 10,8), im Main-Tauber-Kreis 210 (Schnitt: 9,7) und im Rems-Murr-Kreis 157 Verfahren (Schnitt: 2,2).

Amtsleiter Werny liefert auch Daten nach Geschlecht unterschieden auf das Jahr 2016 bezogen. Es gab insgesamt 128 Verfahren, davon waren 51 Jungs und 77 Mädchen. Meldungen über akute oder latente Kindeswohlgefährdungen gab es im Jahr 2017 insgesamt 66 (2016: 24). Differenziert nach den von Hepp genannten Gründen ergibt sich folgendes Bild: 44 davon wegen Vernachlässigung, 11 wegen körperlicher Misshandlung, 9 wegen psychischer Misshandlung und 2 wegen sexueller Gewalt.

Zurück zur Startseite Zum nächsten Artikel