Auszeichnung Dinkelsbühl ist „Traumort des Tages“ bei GEO

Dinkelsbühl / swp 20.11.2018
In einer Reportagereihe zeigt GEO „die schönsten Orte der Welt“. Dinkelsbühl gehört seit Kurzem dazu.

Die Stadt Dinkelsbühl darf sich freuen. Ab sofort ist sie „Traumort des Tages“ und steht damit in einer Reihe mit Orten wie den Schottischen Highlands, den Blue Mountains in Australien, der Pont d’Arc in Frankreich, Marienburg in Polen und Sansibar. „Die Auswahl Dinkelsbühls in der Reihe schönste Orte der Welt eines solch renommierten Reise- und Reportagemagazins ist für uns eine hervorragende Auszeichnung und ein herausragendes Lob“, zeigt sich Dinkelsbühls Oberbürgermeister Dr. Christoph Hammer stolz. „Dank dem Magazin Focus tragen wir das Prädikat ‚Schönste Altstadt Deutschlands‘ und nun werden wir sogar auf einer weltweit umfassenden Liste an schönsten Orten eines Reisespezialisten geführt. Mit Verlinkungen geht der Name Dinkelsbühl schnell um die Welt“, stellt Hammer die Bedeutung der Bewertung in der digitalen Welt heraus.

„Wo einer der schönsten Altstadtkerne zu Hause ist“: Unter diesem Titel wurde Dinkelsbühl als „Traumort des Tages“ am Donnerstag, 15. November, auserkoren. GEO beantwortet in seiner Online-Rubrik die Frage, was Dinkelsbühl ganz besonders macht, wie folgt: „Das spätmittelalterliche Stadtbild zählt zu den am besten erhaltenen in ganz Deutschland. Bunte Häuser mit Fachwerk und enge Gassen prägen bis heute den idyllischen Ort an der Romantischen Straße.“

Romantik in der Adventszeit

Als „Inspiration für die nächste Reise“ betont GEO, dass „die hübsche Altstadt zu allen Jahreszeiten einen besonderen Charme versprüht. Romantik erwacht in der Adventszeit, wenn weihnachtlich geschmückte Buden die Altstadt erleuchten“.

Auf Anfrage bestätigte GEO, dass Dinkelsbühl nur eine von wenigen Städten ist, die es in die Auswahl schafft. Aufgrund der Themenmischung werden nicht öfter als ein- bis zweimal pro Monat überhaupt deutsche Kleinstädte vorgestellt. Denn es wird versucht, sowohl „spektakuläre Landschaften, aufregende Städte und schöne Ortschaften sowie Kleinstädte in der Ferne als auch vor der Haustür zu zeigen“, schreibt GEO-Redaktionsleiterin Julia Großmann.

Das könnte dich auch interessieren:

Zurück zur Startseite Zum nächsten Artikel