Von Dezember 2013 bis Februar 2015 verkaufte und verschickte der Leipziger Drogendealer Maximilian S. von seinem Kinderzimmer aus fast eine Tonne an unterschiedlichsten Drogen in alle Welt. Und obwohl er im November 2015 vom Leipziger Landgericht zu einer Jugendstrafe von sieben Jahren verurteilt wurde und diese aktuell absitzt, ist die Geschichte um ihn und seine Darknet-Webseite „Shiny Flakes“ noch lange nicht beendet. Denn bis heute landen auch in Deutschland seine zahlreichen Käufer vor Gericht, wie zuletzt ein 32-Jähriger aus dem Crailsheimer Raum. Und zudem hat der Fall des Maximilian S. auch deutschen TV-Schreibern und Produzenten als Inspiration gedient - für die deutsche Comedy-Serie „Don’t Try This At Home“, die dieses Jahr auf dem Streaming-Dienst Netflix veröffentlicht werden soll.

„Tatortreiniger“ Bjarne Mädel spielt in der Serie mit

Netflix’ Online-Auftritt beschreibt den Inhalt der Serie folgendermaßen: „Um die Liebe seines Lebens zurückzuerobern, gründet ein Schüler mit seinem besten Freund in seinem Jugendzimmer Europas größten Online-Drogenhandel. Die Handlung beruht auf wahren Begebenheiten.“

Die Hauptrollen in den sechs 30-minütigen Folgen spielen Maximilian Mundt, Anna Lena Klenke, Danilo Kamperidis, Luna Schaller, Leonie Wesselow, Damian Hardung, sowie Bjarne Mädel. Gerade die letzten beiden Darsteller dürften vielen Serien-Fans bekannt vorkommen. So spielte Hardung in der Serie „Club der Roten Bänder“ mit, Bjarne Mädel verkörperte noch bis vor kurzem die Hauptrolle in der NDR-Comedy-SerieDer Tatortreiniger“.

Böhmermann-Produktionsfirma hat die Serie abgedreht

Produziert wurde „Don’t Try This At Home“ von dem Unternehmen „bildundtonfabrik“ in Köln, das bisher vor allem durch die Produktion von „Roche und Böhmermann“, „Schulz und Böhmermann“ sowie „Neo Magazin Royal“ Aufmerksamkeit erlangte. Philipp Käßbohrer, Sebastian Colley und Stefan Titze verfassten die Drehbücher, Regie führten Lars Montag und Arne Feldhusen.

Wann genau Netflix-Abonnenten in diesem Jahr in „Don’t Try This At Home“ hineinschnuppern können, steht noch nicht fest.

Das könnte dich auch interessieren: