Ilshofen "Großes Schaufenster"

Landrat Gerhard Bauer wird am Stand der Aussteller aus dem polnischen Zamosc begrüßt. Foto: Jürgen Stegmaier
Landrat Gerhard Bauer wird am Stand der Aussteller aus dem polnischen Zamosc begrüßt. Foto: Jürgen Stegmaier
Ilshofen / JÜRGEN STEGMAIER 14.09.2013
Große Beachtung findet die Eröffnung der Wirtschaftsmesse in der Arena Hohenlohe in Ilshofen. Unternehmer, Geschäftsführer und Bürgermeister besuchen am Freitag das große Oval - und viele Schüler.

Chucks neben Budapestern, Kapuzenpulli neben Krawatte, wilde Locke neben sauber gezogenem Scheitel - es ist ein buntes Volk, das sich gestern zur Eröffnung der Wirtschaftsmesse versammelt. Viele Schüler sind am Vormittag schon auf dem Messegelände. Mit Bussen wurden sie zur Arena Hohenlohe gebracht. Der Freitag ist der Tag der Schulen. Rund 450 Acht- bis Zehntklässler können sich bei zahlreichen Unternehmen über Berufsbilder informieren. Vor dem Hintergrund, dass in zahlreichen Unternehmen Ausbildungsplätze kaum zu besetzen sind, werben Firmen für sich.

"Hier werden persönliche Kontakte geknüpft zwischen Firmen und Kunden. Das ist keine Messe fürs Fachpublikum", betont Landrat Gerhard Bauer gestern zur Eröffnung. Die Wirtschaftsmesse verstehe sich als großes Schaufenster, das die ganze Bandbreite der Leistungsfähigkeit regionaler Unternehmer präsentiere. "Die heimische Wirtschaft zeigt hier drei Tage lang Flagge. Mit 4000 Quadratmetern sind wir voll ausgebucht", so der Landrat gestern vor gut 300 Besuchern der Messeeröffnung.

Wirtschaftsmesse
Zurück zur Startseite Zum nächsten Artikel