Vellberg "Gospel alive" und Co. ersingen 1800 Euro

SWP 09.02.2013
"Gospel alive" haben in ihrer Heimat-Kirche Großaltdorf bei einem Benefiz-Konzert zugunsten der Menschen im Kongo überzeugt.

Etwa 1800 Euro kamen bei dem Konzert zusammen. Den 40 Sänger starken Gospelchor unterstützten die Nachwuchschöre Praise Kids und Move&Groove. In der gut gefüllten Bartholomäus-Kirche wurden die Zuhörer mit einem vorgezogenen Final-Lied empfangen, so die Organisatoren. Alle drei Chöre, das waren 80 Sänger und Sängerinnen im Alter von 6 bis 56 Jahren, sangen stimmgewaltig ein fröhliches Halleluja. "Gospel alive" steht schon seit fast 15 Jahren zu seiner Aussage, die Botschaft Christi nicht nur zu besingen, sondern auch zu leben. Der Funke sprang schnell aufs Publikum über. Die Sänger kamen erst nach einigen Zugaben von der Bühne.