Rot am See "Ein unverständlicher Feldzug" Bürgermeister weist Kritik an Gemeinschaftsschule zurück

HAZ 27.02.2013

Die große Freude bei Siegfried Gröner über das Stuttgarter Plazet für eine Gemeinschaftsschule in Rot am See wird "durch eine maßlose und überzogene Kritik der Opposition im Landtag" an dieser neuen Schulform getrübt.

Im Gemeinderat machte der Bürgermeister seinem Ärger über diesen "unverständlichen Feldzug" Luft, der viele Eltern zutiefst verunsichere: "Dabei gibt es keine andere Bildungseinrichtung, die Schüler so fördert und fordert."

Von der Kritik fühlte sich offenbar der Gemeinderat (und FDP-Landtagsabgeordnete) Dr. Friedrich Bullinger angesprochen. Er verwies auf Studien, bei denen das dreigliedrige Schulsystem besser abschneide. Für die Gemeinschaftsschule sei jedenfalls wichtig, dass Lehrer fortgebildet und die Schulen gut ausgestattet werden.