Oberrot "Bußgeld zu hoch ausgefallen"

PIN 20.03.2014

Weil ein ortsansässiger Gewerbetreibender zwei Schilder als Bauwerke nachgenehmigen lassen musste, wurde er vom Landratsamt mit einem Bußgeld in Höhe von 180 Euro belegt. Dr. Thomas Herzig meint, das Bußgeld sei eindeutig zu hoch ausgefallen. Das Ratsmitglied vermisst die Verhältnismäßigkeit. Hauptamtsleiter Martin Hofmann wies darauf hin, dass die Gemeinde weder einen Einfluss auf die Höhe des Bußgeldes habe noch mitwirken könne, ob ein solches generell erhoben wird. Das sei allein Sache des Landratsamtes.