Themen in diesem Artikel

Hohenloher
Blaufelden / Oliver Färber  Uhr
Tausende Gäste strömen über Pfingsten zum Feiern nach Blaufelden. Ein buntes, umfassendes Programm begeistert die Besucher.

Das war damals mein erster Mercedes“, sagt Arthur Häusler und legt ganz vorsichtig eine Hand auf den beige-weißen Kotflügel. Die Augen des 81-Jährigen leuchten. Nie hätte er gedacht, dass er jemals wieder solch ein Modell berühren könnte. „Das war es für mich schon wert, das Oldtimertreffen zu besuchen“, meint er. Mehrmals im Jahr sei er mit seinem Schwiegersohn auf solchen Veranstaltungen. „Dass es so was jetzt in Blaufelden zum Pfingschtemarkt gibt, ist toll“, erklärt der Bad Mergentheimer.

Der Oldtimertreff am Montag ist eine der Neuigkeiten beim Hohenloher Volksfest. Und sie kommt gleich gut an. Viele gut gepflegte Schätze von Autoliebhabern glänzen zur Mittagszeit an der Bushaltestelle des Schulzentrums in der Sonne – und mit ihnen die Augen der vielen Fans. Ob Borgward oder Volvo, ob Ford Capri oder alter Manta, sie erinnern an vergangene Zeiten.

Auszeichnung Gabriele Allmendinger-Schaal bekommt den Bürgerpreis

Doch die Veranstaltung ist nur ein Teil des großen Ganzen, das am Freitagabend im Festzelt beginnt. Die Gruppe „Me and the Heat“ heizt dort den Partyhungrigen ein. Zum Auftakt meint es Petrus nicht ganz so gut mit den Blaufeldenern. Sturm und Regen ziehen über den Ort – vielleicht ein Grund dafür, dass die Party von der Besucherzahl her etwas kleiner ausfällt, als das gedacht war.

Die Temperaturen stimmen

Am Samstag, Sonntag und Montag stimmen die Temperaturen, steigen zeitweise bis auf 23 Grad. Auf dem Rummelplatz kühlen sich vor allem gern die Kinder und Jugendlichen ab. In einem großen, prall mit Luft gefüllten, transparenten Plastikball sind sie auf dem Wasser in einem kleinen Becken unterwegs. „Das macht echt Spaß“, sagt die achtjährige Johanna Bader. Jetzt will sie weiter, sich nebenan an Gummiseilen in die Luft katapultieren lassen. „Sie will dauernd Action“, berichtet ihre Mutter Birgit Bader und verdreht die Augen. Diesmal halte sie ihren Geldbeutel aber locker. „Wir können an Pfingsten in diesem Jahr nicht in Urlaub fahren, weil mein Mann arbeiten muss. Da kommt das gute Angebot hier sehr gelegen“, sagt sie.

Das gelte fürs ganze Fest. „Shoppen gehen wir später“, verrät sie. Sie unterstütze damit gerne auch die fliegenden Händler. „Wenn’s die erst mal nicht mehr bei den Märkten gibt, dann fehlt auch etwas an Charme“, so die 32-Jährige. Und in Blaufelden sei die Auswahl so groß, dass es immer etwas gebe, was man gerade brauche.

Großes kulinarisches Angebot

Ein paar Meter weiter stärkt sich die Familie Hartke. „Sehr gut, aber nicht ganz günstig“, findet Vater Michael und zeigt auf das Laugenbrötchen mit Maultasche, in das er kurz darauf beißt. Klar sei ihm, dass man etwas mehr ausgeben müsse, wenn man mit drei Kindern auf solch ein Fest gehe. „Ab und zu kann man sich auch so einen Maultaschenburger für fünf Euro gönnen“, sagt er. Es sei gut durchdacht, dass man beim Volksfest eben nicht nur die typische Currywurst, das Steak oder Schnitzel bekomme. „Das muss man auch mit dem Geldbeutel fördern“, fügt er hinzu.

Vor dem Festzelt kommen am Samstagnachmittag die Besucher zusammen. Während die Blaufeldener Tanzgruppe „Dance4Kids“ noch drinnen auf der Bühne aufgetreten ist, zieht es die Majoretten aus Rot am See für ihre einstudierte Nummer nach draußen. Dafür gibt’s donnernden Applaus.

Das traditionsreiche Hohenloher Volksfest in Blaufelden wartet an Pfingsten mit etlichen neuen Programmpunkten auf.

„Es ist super, dass sich die Leute hier Zeit für einen nehmen“, sagt Gerald Kochner. Gerade verlässt er die Markthalle. Bei der 24. Messe für Energie und Umwelt ist er mit einigen Ausstellern ins Gespräch gekommen. „Es gibt so manches, was mich da interessiert hat“, meint er. Im Alltag komme er aber nicht dazu, extra bei den Betrieben anzurufen – jetzt habe er Zeit dafür.

Das könnte dich auch interessieren:

Polizeieinsatz in Crailsheim Schüsse aus Hochzeitskorso abgegeben

In Crailsheim wurden am Samstagnachmittag gegen 15.10 Uhr aus einem türkischen Hochzeitskorso heraus mehrere Schüsse abgefeuert.