Ilshofen 68-jähriger Autofahrer getötet

In dem demolierten Ford (links) ist der 68-jährige Mann gestorben. Er ist der fünfte Unfalltote in diesem Jahr im Kreis Schwäbisch Hall. Foto: Eric Busse
In dem demolierten Ford (links) ist der 68-jährige Mann gestorben. Er ist der fünfte Unfalltote in diesem Jahr im Kreis Schwäbisch Hall. Foto: Eric Busse
Ilshofen / ERZ 05.05.2012
Ein 68-jähriger Autofahrer ist gestern bei einem Verkehrsunfall in der Nähe von Ilshofen ums Leben gekommen. Zwei Menschen wurden verletzt.

Der 26-jährige Fahrer eines Traktors mit Anhänger wollte gegen 9.30 Uhr von Großallmerspann kommend die Landesstraße in Richtung Eckartshausen überqueren. Dabei missachtete er vermutlich die Vorfahrt eines von rechts kommenden Ford-Fahrers. Der Traktor rammte das Auto auf der Fahrerseite. Der Ford-Fahrer wurde eingeklemmt und starb in dem Wagen.

Durch den Aufprall wurde der Ford gegen ein Auto geschleudert, das sich der Unfallstelle aus Richtung Eckartshausen näherte. Dessen 39-jährige Fahrerin wurde leicht verletzt, ebenso der Traktorfahrer.

Die Feuerwehr Ilshofen war mit 16 Mann und drei Fahrzeugen im Einsatz. Sie sicherte die Unfallstelle und barg den toten Autofahrer aus dem Wrack. Kommandant Werner Vietzke erklärte, seine Wehr werde häufig zu schweren Unfällen an dieser Kreuzung gerufen, besonders seitdem dort die Geschwindigkeit nicht mehr auf 70 beschränkt sei.

Den Sachschaden schätzt die Polizei auf 35 000 Euro. Zur Klärung der Unfallursache wurde ein Sachverständiger hinzugezogen. Der Führerschein des Traktorfahrers wurde sichergestellt.