50 Beschwerden beim Landratsamt Hohenlohe

SWP 09.03.2013

Liberalisierung Seit Beginn 2013 ist das sogenannte Kehrmonopol aufgehoben. Damit gilt im Prinzip der freie Wettbewerb unter den Kaminkehrern. Davon ausgenommen sind allerdings die hoheitlichen Aufgaben, die über das Kehren und Messen der Abgaswerte hinaus gehen: die alle 3,5 Jahre notwendige Feuerstättenschau, die Bauabnahme sowie das Führen des Kehrbuchs. Diese Aufgaben obliegen dem Bezirksbevollmächtigten. Er wird vom Landratsamt auf sieben Jahre bestellt.

Beschwerden Etwa 50 Beschwerden aus dem Kehrbezirk 11 sind seit 18. Februar eingegangen, so das Landratsamt. Der Bezirk umfasst alle Ortsteile von Mulfingen sowie Teile von Ingelfingen, Künzelsau und Kupferzell. Kritikpunkte sind Feuerstättenbescheide und forsches Auftreten gegenüber Kunden. Heitzmann hat laut Landratsamt zugesagt, die Hinweise künftig zu beachten. Das Landratsamt will weiter beobachten.