Fichtenau 321 Stunden Einsatz auf Buchbachtalbrücke

Für 40-jährigen Dienst erhielt Oberlöschmeister Klaus Uhl das Feuerwehrehrenzeichen in Gold. Privatfoto
Für 40-jährigen Dienst erhielt Oberlöschmeister Klaus Uhl das Feuerwehrehrenzeichen in Gold. Privatfoto
Fichtenau / PM 28.03.2012
Der schreckliche Unfall mit dem Tiertransporter auf der Buchbachtalbrücke war der schwierigste Einsatz der Fichtenauer Feuerwehr im vergangenen Jahr. Das wurde jetzt bei der Hauptversammlung resümiert.

Begonnen hatte das Feuerwehrjahr mit einem Wechsel an der Spitze. So hatte Kommandant Dieter Butz sein Amt vor Jahresfrist von Edwin Kollecker übernommen. In seinem Bericht unterstrich Butz, dass 2011 gute Arbeit geleistet worden sei. Die Mannschaftsstärke liegt derzeit bei 71 aktiven Feuerwehrleuten, zwei Frauen und 69 Männer. Dazu kommen 19 Jugendfeuerwehrleute.

Die Wehr wurde zu 17 Einsätzen mit 654 Einsatzstunden gerufen, davon allein 321 bei dem Unfall auf der A 7, bei dem zwei Menschen getötet wurden. Auch der stellvertretende Bürgermeister Gerald Ilg betonte, der Unfall auf der Bundesautobahn habe allen nicht nur einsatztechnisch, sondern auch physisch und psychisch alles abverlangt.

Kreisbrandmeister Werner Vogel ehrte für 25 Jahre Feuerwehrdienst Martin Geldner, Wilfried Geldner und Werner Haßel (alle Abteilung Lautenbach) mit dem silbernen Feuerwehrabzeichen. Für 40 Jahre Feuerwehrdienst wurde Klaus Uhl von der Abteilung Matzenbach mit dem goldenen Feuerwehrabzeichen ausgezeichnet.

Der kommissarische Kreisfeuerwehrverbandsvorsitzende Alfred Fetzer gab bekannt, dass es im Landkreis 3254 Feuerwehrangehörige gibt, davon sind 102 weiblich.

Kommandant Butz teilte mit, dass der langersehnte Zuschuss für die Anschaffung eines gebrauchten Mannschaftstransportwagens nun zugeteilt wurde. Seiner Bilanz folgten die Berichte von Thorsten Burk (Abteilung Lautenbach), Gerald Ilg (Abteilung Unterdeufstetten), Armin Vigenschow (Abteilung Matzenbach), Markus Ehret (TLF-Gruppe) und Steffen Lüdtke (Jugendfeuerwehr).

Abschließend beförderte Kommandant Dieter Butz die Feuerwehrmänner Timo Pfisterer (Wildenstein), Michael Siepmann (Unterdeufstetten) und Holger Ehret (Matzenbach), zu Oberfeuerwehrmännern. Danach wurden Markus Ilg, Manuel Utz und Nikolai Franz per Handschlag vom Kommandanten in die Feuerwehr Fichtenau aufgenommen.