Übersberg Fly-in, Festakt und Flugzeugtaufe

Zwei Tage lang wird gefeiert: Auf dem Übersberg geht’s am Wochenende hoch her.
Zwei Tage lang wird gefeiert: Auf dem Übersberg geht’s am Wochenende hoch her. © Foto: Jürgen Herdin
Pfullingen/Lichtenstein / jhe 06.09.2018

Die aus vier Vereinen bestehende Flugsportvereinigung Übersberg (FSVÜ) feiert am Samstag und Sonntag ihr 30-jähriges Bestehen. Der Luftsportverein Reutlingen, die AKA-Flieg aus Tübingen, die Flugsportgemeinschaft (FSG)  Heinkel (Stuttgart) und die FSG Pliezhausen laden am Samstag, 8. September, auch die interessierte Bevölkerung ein, wenn um 17 Uhr der Festakt beginnt.

Mit dabei sind neben Eberhard Laur, dem Präsidenten des Baden-Württembergischen  Luftfahrtverbandes auch die „territorialen Hausherren“ des Übersbergs, Pfullingens Bürgermeister Michael Schrenk und sein Lichtensteiner Amtskollege Peter Nußbaum. Kurze Ansprachen gibt es auch von Jens Deininger, dem FSVÜ-Vorsitzenden und dem Ehrenvorsitzenden Werner Heidrich.

Zuvor ist den ganzen Tag über ein „Fly-in“. Besucher und Gäste reisen dann mit ihren Flugzeugen an. Wer den Landweg nimmt, muss weiterhin über den Lichtensteiner Göllesberg fahren, weil die Übersberger Steige noch gesperrt ist. Nach dem Festakt sind Musik und Verpflegung angesagt. Der Sonntag, 9. September, beginnt um 9.30 Uhr  mit einem Frühschoppen. Um 11.30 Uhr ist Gottesdienst im Freien mit Prädikant Peter Junker vom Dekanat Münsingen. Es folgt die Flugzeugtaufe, bei der der Luftsportverein Reutlingen  sein neues Fluggerät „FES Discus“ offiziell in Betrieb  nimmt. Danach beginnt der übliche Flugbetrieb auf dem Übersberg.

Zurück zur Startseite Zum nächsten Artikel