Themen in diesem Artikel

Kommunalwahl Gemeinderatswahl
Kreis Reutlingen / Giovanni De Nitto / Michael Koch / Alexander Thomys  Uhr

Wie haben Bürgerinnen und Bürger im Landkreis Reutlingen bei der Kommunalwahl 2019 abgestimmt? Hier findet ihr alle Infos zu den Wahlergebnissen.

Bad Urach

Die Ergebnisse der Gemeinderatswahlen in Bad Urach weißen die Fraktion der Freien Wähler als Wahlsieger aus.Auf dem zweiten Platz landete, trotz leichter Verluste, die CDU-Liste (26,0 Prozent). Beide Fraktionen belegen nach wie vor acht beziehungsweise sieben Sitze.Gewält sind: FWV: Werner Grad (3845 Stimmen), Sabine Hunzinger-Miran (3082), Bruno Wörner (2000), Axel Steinhart (1814), Martin Schuster (1437), Bernd Mayer (1020), Uthe Scheckel (1409), Uwe Failenschmid (690). CDU: Michael Schweizer (3259), Jürgen Spingler (1815), Axel Walcher (1632), Martina Kübler (1604), Margret Linßen-Traub (1283), Stefanie Hummel (1159), Gert Gross (1329). SPD/AB: Ulrich Meyer (2433), Martin Lorenz (1572),Noemi Guthauser (677), Horst Vöhringer (1745). Grüne: Michael Schwenk (1661), Martin Künkele (1440), Gesine Kerschbaumer (1215), Britta Saile (1197). FDP: Irmgard Naumann (1723), Wolfgang Lieb (1640), Petra Mayer-Bock (1428).

Ergebnis Stadt Bad Urach >>

Dettingen

Aus Dettingen liegt ein vorläufiges Wahlergebnis vor. Demnach ziehen für die Freien Wähler Dr. Rolf Hägele, Manuel Straßer, Martin Salzer, Ulrich Hiller, Carmen Seeger, Wolfram Beck, Thomas Gaiser, Klaus Hirrle, und Katharina Beutler in den Gemeinderat ein. Die weiteren neun Sitze verteilen sich auf die Unabhängige Liste (5) und die CDU. Für die UL ziehen Uwe Serway, Dr. Frank Schwaigerer, Archibald Fritz, Elke Göhner und Patrick Schmauder ins Rathaus ein , die CDU schickt Simon Nowotni, Wolfgang Budweg, Dr. Michael Allmendinger und Jochen Rehm ins Gremium. In Dettingen gaben 4323 von 7466 Wahlberechtigten ihre Stimme ab - Wahlbeteiligung: 57,90%.

Ergebnis Gemeinde Dettingen >>

Die Wahl zum Kreistag ist ausgezählt. Wer hat gewonnen, wer verloren? Hier die Übersicht:

Engstingen

In Engstingen gaben 2832 von 4265 Wahlberechtigten ihre Stimme ab. Sie wählten in den Gemeinderat: Steffen Schmälzle (1967 Stimmen), Anton Hummel (1720), Martin Staneker (1684), Holger Eisele (1306), Ulrich Kaufmann (1776), Stefan Glück (1287), Stefan Freudemann (800), Josef Leippert (1447), Samir Halabl (990), Jörg Betz (1285), Christoph Rehmann (934), Benedikt Wagner (1288), Iris Kemmner (865), Dunja Class (675), Hans-Martin Hipp (987), Ulrich Gundert (618) und Rudolf Giest-Warsewa (610).

Ergebnis Gemeinde Engstingen >>

Eningen

Auch in Eningen sind die Grünen mit 22,7 Prozent die Gewinner der Wahl: Die grün-alternative Liste (GAL) legte um 4,1 Prozent im Vergleich zur letzten Wahl zu und gewann so einen zusätzlichen Sitz. Nun ist GAL mit vier Sitzen im Gemeinderat vertreten. Einen Sitz (und damit auch den Fraktionsstatus) hat dagegen die SPD verloren. Die CDU bleibt weiter bei sechs Sitzen und ohne weibliche Verstärkung im Rat vertreten. Stimmenkönigin ist Dr. Barbara Dürr von den Freien Wählern mit 6803 Stimmen. Auch ihre Fraktion hat ihre sechs Sitze behalten.

Ergebnis Gemeinde Eningen >>

Gomadingen

In Gomadingen wurden in den Gemeinderat gewählt: Siegbert Hossinger (763 Stimmen), Jonathan Wagner (717), Michael Simmendinger (778), Daniel Manz (483), Ulrich Dewald (398), Philipp Hirrle (718), Andreas Link (942), Harald Class (427), Alexander Knoll (768), Patrick Schmelcher (437), Thomas Pfeifle (402), Bernd Strasser (891), Claudia Ostertag (741), Nicole Dorow (467), Alina Döring (354) und Alexandra Alth (507).

Grabenstetten

Auch aus Grabenstetten liegt bereits das Wahlergebnis vor. Gewählt wurden: Martina Lehmann (1306), Jürgen Wahl (781), Sonja Pelz (759), Wolfgang Klingler (672), Fritz Holder (652), Thomas Eisert (622), Ulrich Wahl (596), Alfred Sprengler (574), Thomas Scheu (509), Rolf Mößmer (475).

Ergebnis Gemeinde Grabenstetten >>

Grafenberg

Die Freien Wähler sind die großen Gewinner der Kommunalwahl in Grafenbeg. Mit mehr als 48 Prozent der Stimmen kann die FWV einen regelrechten Kantersieg verbuchen und zieht mit fünf Gemeindederäten und einer Frau ins Gremium ein. Damit ist die Pattsituation mit der CDU aufgehoben: Die Christdemokraten haben einen Sitz verloren und rutschen auf vier ab: Manfed Knöll, seit 40 Jahren im Amt, hat den Sprung ins Parlament nicht mehr geschafft. Die SPD verteten Matthias Dembek (neu) und Jörg Mayer im Rat.

Ergebnis Gemeinde Grafenberg >>

Hayingen

In der Stadt Hayingen wurden in den Gemeinderat gewählt: Thomas Eberhardt (778 Stimmen), Dirk Hagemann (766), Roland Saupp (537), Karl Josef Aßfalg (699), Martin Huber (527), Manfred Kloker (959), Peter Edelburg (1167), Achim Geiselhart (740), Daniel Tress (884), Daniel Knorr (1223), Birgit Weißing-Bross (692), Günter Bross (694) und Karin Rosenstock (472).

Ergebnis Stadt Hayingen >>

Hohenstein

In Hohenstein wurden in den Gemeinderat gewählt: Robert Schnitzler (1451 Stimmen), Georg Steiner (1441), Stephan Vöhringer (1439), Susanne Bartholomäus (1257), Carsten Küster (1229), Frank Höhn (1345), Ulrich Ottmar (1199), Markus Schwörer (1431), Lothar Hofstetter (1394), Markus Tress (1341), Dr. Alexander Beetz (1251), Walter Armbruster (1297) und Andreas Nitschinger (1252). Die Wahlbeteiligung lag bei 65,7 Prozent.

Hülben

Hülben hat in der Nacht noch ausgezählt. Folgende zwölf Kandidaten ziehen in den Gemeinderat ein: Julian Hermle (993 Stimmen), Claudia Rabuser (922), Rolf Christner (921), Benjamin Fetzer (912), Traugott Kraiser (912), Jochen Kuder (891), Jochen Dümmel (856), Manuela Epple (762), Verena Schur (741), Julian Kuder (708), Gerhard Lamparter (688), Amelie Schmid (679).

 Ergebnis Stadt Hülben >>

Lichtenstein

Acht Wahlbezirke galt es in Lichtenstein auszuzählen, ehe das vorläufige amtliche Endergebnis fest stand. In den Lichtensteiner Gemeinderat wurden demnach gewählt: Lorenz Allramseder (1488 Stimmen), Marco Gass (2305), Bernd Hageloch (1195), Steffen Pehl (840), Achim Schäfer (1061), Philipp Stoll (1378), Hannes Häbe (1061), Alexandra Schulz (1112), Dr. Clemens Eiche (1209), Günther Frick (1178), Martin Schwarz (2089), Wilfried Schneider (2235), Rolf Goller (1534), Britta Waschl (1051), Alfons Reiske (2193), Rebecca Jungel (935), Thomas Hennig (1293), Susanne Kromer (1995), Arnold Sendler (1055), Felix Reyhl (714), Florian Winkler (798) und Elisabeth Schweyer (521) Stimmen. Die Wahlbeteiligung lag bei 46,2 Prozent.

Ergebnis Gemeinde Lichtenstein >>

Mehrstetten

In Mehrstetten bilden künftig den Gemeinderat: Andreas Wollwinder (480 Stimmen), Dr. Michael Höfling (617), Markus Baisch (616), Harald Haible (409), Eduard Zink (579), Tim Hummel (734), Bernd Schiller (873), Jürgen Eberhardt (450), Anke Dauter (334) und Jürgen Beck (695).

Ergebnis Gemeinde Mehrstetten >>

Metzingen

Nach dem vorläufigen Endergebnis sind in den Gemeinderat Metzingen gewählt: CDU: Florian Salzer, Eckart Ruopp, Karin Theis, Holger Weiblen, Reinhard Brandt, Albert Welz (Neuhausen). FWV: Robert Schmid, Robert Andreas Bahnmüller, Peter Rogosch, Stefan Köhler, Dr. Christiane Hauber, Lilli Reusch (Neuhausen), Bernd Hettich (Nehuasen), Andreas Seiz (Glems). Grüne: Franziska Fora, Susanne Bernauer, Cornelia Grantz-Hild, Nico Schmitt, Dr. Georg Bräuchle, Klaus Rümmelin (Nehausen). SPD: Ulrike Sippli, Michael Breuer. FDP: Bernhard Mohr, Isabel Aurenz, Isabelle Wohlauf. Die Grünen schicken, wenn das Ergebnis Bestand haben sollte, in Franziska Fora und Nico Schmitt zwei 19-Jährige in den Gemeinderat

Die FDP in Isabelle Wohlauf eine 25-Jährige und in Isabel Aurenz eine 18-Jährige in den Gemeinderat.

Ergebnis Stadt Metzingen >>

Münsingen

Das Gremium in Münsingen wird größer: Durch zwei Ausgleichsmandate sitzen statt 24 nun 26 Lokalpolitiker am Ratstisch. Liberale, FWV und SPD haben je einen Sitz gewonnen, die Grünen drei.

 Ergebnis Stadt Münsingen >>

Pfronstetten

In der Gemeinde Pfronstetten wurden in den Gemeinderat gewählt: Martin Bodenmiller (644 Stimmen), Armin Galster (504), Michael Zirkel (330), Daniel Rauscher (754), Ernst Störkle (600), Herbert Aicher (561), Stephanie Auchter (663), Thomas Renner (652), Karlheinz Schultes (720), Nicole Fauser (670), Josef Heinzelmann (523), Gerd Thomas Müller (320), Katja Reck (565), Cölestin Waidman (636). Die Wahlbeteiligung lag bei 75,81 Prozent, damit haben von 1273 Wahlberechtigten 965 Wähler ihre Stimme abgegeben.

Ergebnis Gemeinde Pfronstetten >>

Pfullingen

Unabhänginge Wählervereinigung Pfullingen (UWV) 27,3 %
Freie Wählervereinigung Pfullingen (FWV) 20,7 %
Chrisilich Demokratische Union Deutschland (CDU) 21,4 %
Sozialdemokratische Partei Deutschland (SPD) 12,3 %
Grün-Alternative Liste Pfullingen (GAL) 18,3 %

Wahlberechtigte: 14.957, Wahlbeteiligung: 55,0 %

Vorläufiges Endergebnis Stadt Pfullingen  >>>

Pliezhausen

Nach dem vorläufigen amtlichen Endergebnis bilden künftig den Gemeinderat in Pliezhausen: Gerda Armbruster (1748 Stimmen), Christoph Brandner (2087), Bernd Kugel (1585), Alexander Zimmermann (4654), Frank Zinnert (1435), Beate Saile-Sulz (1910), Kathrin Henne (1449), Marion Hennig (2327), Matthias Katolla (1759), Heiko Kern (1834), Ute Mohaupt (2030), Daniel Armbruster (1769), Dieter Nonnenmacher (1739), Dr. Thomas Leyener (1166), Alfred Brecht (1276), Andreas Keinath (1369), Brigitte Rapp (1291), Bernd Wolf (990), Susanne Stetter (1478), Birgit Anne Schoblocher (1054), Ruth Wermke (1468), Martin Schreiber (1449) und Rainer Blum (1360). Die Wahlbeteiligung lag bei 65,9 Prozent.

Ergebnis Gemeinde Pliezhausen >>

Reutlingen

Historisch: Grüne stärkste Kraft im Reutlinger Gemeinderat

Die Sensation ist perfekt: Die Grünen werden erstmals stärkste Fraktion im Reutlinger Gemeinderat. Die Ökopartei liegt 2,4 Prozent vor der CDU, die damit erstmals seit 1975 nicht mehr stärkste Kraft im Rat ist. Vorläufiges Endergebnis:

Grüne 23,1 % (353.054 Stimmen), 9 Sitze
CDU 20,7 % (316.451), 9 Sitze
SPD 15,4 % (234.665 ), 6 Sitze
FWV 13,4 % (204.487), 5 Sitze
AfD 7,4 % (112.955), 3 Sitze
WiR 6,8 % (104.223 ), 3 Sitze
FDP 6,8 % (103.478), 3 Sitze
Linke 5,3 % (80.682), 2 Sitze
BfV 1,2 % (18.167),

Ergebnis Stadt Reutlingen >>

Riederich

Keine großen Überraschungen hat die Kommunalwahl in Riederich ergeben. Zumindest, was die Zusammensetzung des Gemeinderats betrifft. Fünf amtierende Räte hatten bereits im Vorfeld erklärt, dass sie nicht mehr antreten wollen. Für diese Fünf rückten die Newcomer Doris Hagemann, Andre Brunkau, Lothar Schefenacker, Antonia Kästner und Heiko Klever nach. Keiner der bisherigen Räte wurde also aus dem Amt gekegelt, das heißt Petar Bäuerle, Dietmar Hacker, Bettina Löffler, Ulrich Sensbach, Gisela Kromer, Herbert Schietinger, Bernhard Mutsch und Johanna Kruppa hängen fünf Jahre am Ratstisch dran.

Da in Riederich die Wahlzettel ausgefüllt werden mussten, standen nicht nur die 18 Kandidaten auf den Zetteln, die sich um das Amt bewarben, sondern sage und schreibe 95 Personen. Die Wahlbeteiligung mit gerade einmal 53, 1 Prozent war nicht überragend.

Römerstein

Ausgezählt wurde die Kommunalwahl in Römerstein. Für 14 Plätze im Gemeinderat bewarben sich dort 20 Kandidaten, wobei nur sieben bisherige Gemeinderäte erneut antraten. Diese wurden allesamt im Amt bestätigt. Gewählt wurden: Markus Class (2579 Stimmen), Thomas Deuble (2516), Mario Bleher (2208), Stefan Wörner (2062), Nicole Stehle (1916), Marleen Sönksen (1901), Hermann Claß (1808), Albrecht Müller (1589), Christoph Wörz (1568), Wilhelm Röcker (1450), Eberhard Reichle (1442), Alexander Götz (1403), Matthias Raum (1345) und Michael Schanz (1058). In Römerstein lag die Wahlbeteiligung an der Kommunalwahl bei 72,9 Prozent.

 Ergebnis Gemeinde Römerstein >>

St. Johann

Nach einem regelrechten Erdrutschsieg geht die „Neue Liste St. Johann“ überraschend als klarer Sieger der Gemeinderatswahlen in St. Johann hervor. Die erst im vergangenen Sommer gegründete Kraft vereinte auf Anhieb 44 Prozent der abgegeben Stimmen auf sich und verwies die Liste der Freien Wähler auf den zweiten Platz. Sie errang 37,4 Prozent der Stimmen. Mit 15 Prozent belegte die „Offene Bürgerliste St. Johann“ den dritten Platz, vor der Liste „Wir für St. Johann“ mit 3,6 Prozent Stimmenanteil.

Ergebnis Gemeinde St. Johann >>

Walddorfhäslach

Der Gemeinderat Walddorfhäslach sieht nach der Wahl wie folgt aus: FWV: Alexander Armbruster, Gerhard Neuscheler, Roswita Decker-Röckel, Olfert Alter, Dr. Heiner Geigle, Thomas Baisch, Frieder Klein. FL: Inge Streicher, Dagmar Böpple. SPD: Jürgen Stoll, Martin Bayer. Wahlbeteiligung: 67,4 %

Ergebnisse Gemeinde Walddorfhäslach >>

Wannweil

Der Gemeinderat Wannweil sieht nach der Wahl wie folgt aus:

Der neue Gemeinderat hat 14 Sitze, die folgendermaßen verteilt sind: FWV: 1. Martina Lietz; von der CDU 1. Erich Herrmann; 2. Alfred Allgaier; 3. Martin Rein; von der SPD: 1. Sigrun Franz-Nadelstumpf; 2. Dr. Kersten Wolfers; von der FL: 1. Helmut Bader; 2. Ulrich Joos; 3. Dominik Traubmann; von der GAL: 1. Dr. Christoph Treutler; 2. Eva Ziegler; 3. Joachim Hespeler; 4. Ruth Uhlisch und von der BiWa: 1. Barbara Kasper. Die Wahlbeteiligung lag bei rund 66 Prozent, wahlberechtigt waren 4108, gewählt haben 2713, gültige Stimmen: 32978, ungültige Stimmen 41

Ergebnis Gemeinde Wannweil >>

Zwiefalten

Insgesamt wurden 14.691 Stimmen abgegeben. Gewählt wurden CDU: Kurt Betz, Maria Knab-Hänle, Eberhard Schäfer, Rupert Weber, Daniel Burgmayer (Baach), Richard Krauß (Gauiningen), Bruno Auchter (Gossenzugen), Walter Münch (Hochberg), Siegfried Waidmann (Mörsingen), Johannes Bayer (Sonderbuch), Markus Siefert Uplamör). Freie Wähler / SPD: Klaus Käppler, Bärbel Walzer, Aßfalg Ralf, Helga Münch, Wahan Kasarjan, Susanne Knöll, Gerhard Wax (Baach), Veronika Bobke (Gauingen).

Ergebnis Gemeinde Zwiefalten >>

Landkreis Esslingen

Bempflingen

Eine Wahlbeteiligung von 62,34 Prozent vermeldet die Gemeinde Bempflingen im Landkreis Esslingen. In den Gemeinderat gewählt wurden: Jens Hartlieb (1470 Stimmen), Hans Reitermayer (1281), Gabriele Pischulti (1054), Maria Buckmüller (764), Jan Gläser (715), Jens Brandstetter (1798), Lothar Schnitzler (530), Sandra Maisch (1268), Michael Kubel (745), Klaus Hess (533), Martin Michaelis (485), Andrea Hirle (741), Jörg Wetzel (855) und Carsten Trojan (826).

Ergebnis Gemeinde Bempflingen >>

Kohlberg

Eine Wahlbeteiligung von 68,87 Prozent vermeldet die Gemeinde Kohlberg im Landkreis Esslingen.
In den Gemeinderat gewählt wurden: UWV: Stefan Ade (1732 Stimmen), Peter Schaich (777), Jennifer Veigel (1044), Dr. Joachim Bloehs (1061), Jochen Arnold (750), Josha Nimmerichter (757). FVW: Stefan Tremmel (1689), Andreas Queck (839), Jürgen Maisch (809), Karin Geiger-Smolina (601), Arnold Luisoder (677), Christina Maisch (858).

Ergebnis Gemeinde Kohlstetten >>

Text und die Ergebnisse werden laufend aktualisiert

Im Laufe des Montags sollen alle Wahlergebnisse der Kommunalwahl im Landkreis Reutlingen, sowie den Gemeinderatswahlen der einzelnen Ortschaften eintreffen.

Anmerkung: Der Text und die Ergebnisse werden laufend aktualisiert, bis die endgültigen Wahlergebnisse vorliegen.

Übersicht: Ergebnisse der Kommunalwahl 2019 in Baden-Württemberg

Die Ergebnisse der Kommunalwahl 2019 in den Regionen: Hier sind aktuelle Zahlen und Wissenswertes rund um die Kommunalwahl in Ulm, dem Alb-Donau-Kreis und den Kreisen Göppingen, Reutlingen, Schwäbisch Hall und Crailsheim.

Ergebnis Kommunalwahl BW 2019: So wurde gewählt

Wir halten euch hier natürlich auf dem Laufenden! Alle aktuellen Ergebnisse zur Kommunalwahl 2019 in Baden-Württemberg aus dem Alb-Donau-Kreis, Göppingen, Schwäbisch Hall und Crailsheim gibt es hier:

Wie haben Bürgerinnen und Bürger bei der Kommunalwahl 2019 im Alb-Donau-Kreis abgestimmt? Hier findet ihr alle Infos zu den Wahlergebnissen.

Wie haben Bürgerinnen und Bürger im Kreis Göppingen bei der Kommunalwahl 2019 abgestimmt? Hier findet ihr alle Infos zu den Wahlergebnisse in den Gemeinden im Landkreis Göppingen.

Wie haben Bürgerinnen und Bürger der Stadt Schwäbisch Hall bei der Kommunalwahl 2019 abgestimmt? Hier findet ihr alle Infos zu den Wahlergebnissen und den Kandidaten.

Wie haben Bürgerinnen und Bürger der Stadt Crailsheim bei der Kommunalwahl 2019 abgestimmt? Hier findet ihr alle Infos zu den Wahlergebnissen und den Kandidaten.

Ergebnisse und Infos zur Europawahl:

Bei der Europawahl hat die große Koalition aus Union und SPD herbe Verluste hinnehmen müssen. Deutliche Gewinner sind die Grünen. Martin Sonneborns Die Partei erzielte ein Rekordergebnis.