Ab Montag, 7. Juni, gilt die neue Corona-Verordnung des Landes Baden-Württemberg. Diese regelt, dass der Eintritt in die Öffnungsstufe 3 der Corona-Verordnung bereits bei einer Sieben-Tage-Inzidenz von unter 50 an fünf aufeinander folgenden Tagen möglich ist, ohne dass die zuvor erforderliche Zeitspanne von 14 Tagen für jede weitere Öffnungsstufe durchlaufen werden muss. Im Landkreis Reutlingen, in welchem der Schwellenwert der Sieben-Tage-Inzidenz von 50 bereits an den fünf Tagen vor dem 7. Juni unterschritten worden ist, können damit die zuvor genannten Öffnungen auch gleich am 7. Juni eintreten.
Das sehen die neuen Regelungen in der Öffnungsstufe 3 vor:
► Vortrags- und Informationsveranstaltungen mit bis zu 500 Teilnehmenden im Freien und 250 in geschlossenen Räumen.
►Gremiensitzungen von juristischen Personen des privaten und öffentlichen Rechts, rechtsfähigen und teilrechtsfähigen Gesellschaften und Gemeinschaften, Betriebsversammlungen und Veranstaltungen der Tarifpartner sind mit bis zu 500 Teilnehmenden im Freien und mit bis zu 250 Teilnehmenden in geschlossenen Räumen möglich.
►Veranstaltungen, die der Aufrechterhaltung des Arbeits-, Dienst- oder Geschäftsbetriebs oder der sozialen Fürsorge dienen, sind mit bis zu 500 Teilnehmenden im Freien und mit bis zu 250 Teilnehmenden in geschlossenen Räumen möglich.
► Wettkampfveranstaltungen des Amateur-, Profi- und Spitzensports sind ohne Begrenzung der Teilnehmenden mit bis zu 500 Zuschauerinnen und Zuschauern im Freien und in geschlossen Räumen mit bis zu 250 Zuschauerinnen und Zuschauer gestattet.
►Gaststätten, Shisha- und Raucherbars dürfen von 6 bis 1 Uhr öffnen. Rauchen ist generell weiterhin nur außerhalb geschlossener Räume gestattet.
► Vergnügungsstätten wie Spielhallen, Spielbanken, Wettvermittlungs- und -annahmestellen dürfen ebenfalls von 6 bis 1 Uhr öffnen. Rauchen ist generell weiterhin nur außerhalb geschlossener Räume gestattet.

Zusätzliche Lockerungen

Zudem gelten die zusätzlichen Lockerungen bei einer Inzidenz unter 50, die zum 7. Juni, ebenfalls etwas erweitert werden:
► Treffen im privaten oder öffentlichen Raum mit 10 Personen aus bis zu drei Haushalten. Kinder der Haushalte bis einschließlich 13 Jahre werden nicht mitgezählt. Zusätzlich dazu dürfen fünf Kinder bis einschließlich bis 13 Jahren aus fünf weiteren Haushalten dazu kommen. So sind Kindergeburtstage in kleinem Rahmen wieder möglich.
► Öffnung von Einzelhandel mit folgenden Auflagen gestattet:
  • Geschäfte mit weniger als 10 m² Verkaufsfläche: maximal ein*e Kund*in
  • Geschäfte mit bis zu 800 m²: ein*e Kund*in pro 10 m² Verkaufsfläche
  • Für die darüber hinausgehende Fläche gilt: ein*e Kund*in pro 20 m² (gilt nicht für den Lebensmitteleinzelhandel)
  • Maskenpflicht auch vor den Geschäften und auf den Parkplätzen
  • Gesteuerter Zutritt
  • Warteschlangen vermeiden
  • Besondere Verkaufsaktionen sind nicht erlaubt
  • Die Testpflicht entfällt.
► Archive, Büchereien und Bibliotheken dürfen ebenso ohne Auflagen wie zoologische und botanische Gärten, sowie Galerien, Gedenkstätten und Museen öffnen

Neue Inzidenzstufe 35

Darüber hinaus wird in der Corona-Verordnugn ab 7. Juni eine neue Inzidenzstufe 35 eingeführt, die weitere Erleichterungen ermöglicht, wenn der Schwellenwert von 35 in den jeweiligen Stadt- und Landkreisen an fünf aufeinander folgenden Tagen unterschritten wird. Gemäß den Angaben des RKIs wurde der Schwellenwert 35 im Kreis Reutlingen am Freitag, 4. Juni, erstmals unterschritten. Somit würde der Landkreis bei anhaltend sinkender Inzidenz den Schwellenwert von 35 frühestens am Dienstag, 8. Juni an fünf aufeinander folgenden Tagen unterschreiten.
Sollte dieses eintreffen, könnten weitere Erleichterungen am Mittwoch, 9. Juni, in Kraft treten würde. Die konkreten Regelungen finden sich in der aktuellen Corona-Verordnung des Landes Baden-Württemberg unter https://www.baden-wuerttemberg.de/de/service/aktuelle-infos-zu-corona/aktuelle-corona-verordnung-des-landes-baden-wuerttemberg/