Das Land bezuschusst die Sanierung der Sporthalle Fischerwörth in Ingersheim mit insgesamt 294.000 Euro, so der Landtagsabgeordnete Daniel Renkonen (Grüne) in einer Mitteilung.

Die Fischerwörthhalle nutzen nach Angaben des stellvertretenden Kämmerers, Harald Schnabel, 2200 Menschen pro Woche und damit ein Drittel der Bevölkerung. Die Halle werde zum einen nach den neuesten brandschutzrechtlichen Standards saniert, zum anderen erwartet die Gemeinde durch die Sanierung, wie berichtet, die Reduzierung des Energieverbrauchs.

Das Projekt von insgesamt 2,8 Millionen Euro umfasst unter anderem auch die heizungstechnische Anbindung an das Vereinsheim. Die Sanierung soll bereits nach den Sommerferien 2016 abgeschlossen sein.