Kreis Ludwigsburg / BZ  Uhr
Neues China-Headquarter Der geschäftsführende Gesellschafter von Schunk in Lauffen, Henrik A. Schunk, hat in Schanghai das neue China-Headquarter des Spezialisten für Spanntechnik eröffnet.

Neues China-Headquarter

Der geschäftsführende Gesellschafter von Schunk in Lauffen, Henrik A. Schunk, hat in Schanghai das neue China-Headquarter des Spezialisten für Spanntechnik eröffnet. Mit der Investition wolle Schunk das Unternehmenswachstum in China weiter vorantreiben und seine Präsenz vor Ort ausbauen, heißt es in einer Mitteilung. Bereits seit 2003 ist Schunk mit einer eigenen Ländergesellschaft in China vertreten und seither deutlich gewachsen. Das neue Headquarter bezeichnet Henrik A. Schunk als einen wichtigen Meilenstein in der 70-jährigen Geschichte des Familienunternehmens. Mit dessen Eröffnung "beginnt für Schunk eine neue Ära auf dem chinesischen Markt", so der Unternehmer. Drei entscheidende Vorteile biete der neue Standort: "Mehr Raum für die wachsende chinesische Belegschaft, mehr Kundennähe sowie mehr Know-how-Transfer."

Indianer bei Sioux

Ein echter Sioux-Indianer wird dieses Wochenende am verkaufsoffenen Sonntag zum Osterbrunnenfest in Bietigheim-Bissingen im Sioux Factory Outlet in der Talstraße zu Besuch sein. Wie der Walheimer Schuhhersteller mitteilt, stammt Robert Alan Packard von den Dakota-Indianern ab und wird die Sioux-Kundschaft im echten Indianer-Outfit mit Häuptlings-Kopfschmuck empfangen. Der 62-Jährige lebt in Berlin und ist als Schauspieler durch den Film "Schuh des Manitu" bekannt geworden. Er wurde samt seines Original-Tipi verpflichtet, nachdem er bereits bei den Feiern zum 60-jährigen Bestehen von Sioux in Besigheim für Aufsehen gesorgt hatte (die BZ berichtete). Wer mag, kann sich mit ihm am Sonntag fotografieren lassen und das Andenken gleich mitnehmen. Das Osterbrunnenfest findet in der Bietigheimer Innenstadt von 11 bis 18 Uhr statt. Die Läden öffnen um 13 Uhr.