Bietigheim-Bissingen Wer backt den Besten?

Bietigheim-Bissingen / Heidi Vogelhuber 13.02.2018

Das Beste an der Faschingszeit? Ganz klar: Berliner, auch als Krapfen oder Kreppel bekannt. Gefüllt mit Erdbeer-, Himbeer- oder Hagebuttenmarmelade sind die süßen Stückle derzeit der Renner bei uns in der Redaktion. Einen regelrechten Wettbewerb veranstalten wir: Welcher Bäcker bekommt das Schmalzgebäck besser hin? Der in Fett ausgebackene Hefeteig darf keinen Fettfilm auf den Fingern hinterlassen, auch die angemessen süße Konfitüre darf nicht zu reichlich, aber auch nicht zu knapp eingespritzt werden. Auf die Oberseite gehört sowohl Zucker als auch Puderzucker, und der Hefeteig muss fluffig und aromatisch sein. Eines haben allerdings alle Krapfen gemeinsam – egal von wem: das Essen ist eine ziemliche Sauerei. Krapfen essen ohne Küchenrolle ist quasi ein Ding der Unmöglichkeit. Zum Schluss noch ein Tipp: Entlang dem Marmeladen-Einspritzloch essen schont Kleidung und Teppich.

Zurück zur Startseite Zum nächsten Artikel