Ludwigsburg / bz  Uhr

Das Residenzschloss Ludwigsburg wird am 15. September zur Bühne für ein großes Deutsch-Französisches Freundschaftsfest für die ganze Familie. Es stellt den Höhepunkt des aktuellen Themenjahrs „Ziemlich gute Freunde. Frankreich und der deutsche Südwesten“ bei den Staatlichen Schlössern und Gärten Baden-Württemberg dar.

Der Rahmen könnte nicht prächtiger sein und die historischen Bezüge sind vielfältig – auch das ist ein Grund für die Staatlichen Schlösser und Gärten, ihren Jahreshöhepunkt im Ludwigsburger Schlosshof zu feiern. Mitmachaktionen, Theater, Tanz und Musik, besondere Führungen und Vorträge sowie ein reichhaltiges kulinarisches Angebot machen den Tag zu einem erlebnisreichen Fest für die ganze Familie, heißt es in einer Mitteilung der Staatlichen Schlössern und Gärten Baden-Württemberg.

Eine Bühne mit viel Geschichte

Der große Ehrenhof im Residenzschloss Ludwigsburg liefert die prachtvolle Bühne mit viel Geschichte – und der Ort bringt seine ganz eigene Tradition mit.

Berühmt ist die Rede des französischen Staatspräsidenten Charles de Gaulle, der hier zusammen mit dem deutschen Bundespräsidenten Heinrich Lübke 1962 vor die Menschen trat und seine legendäre Rede „An die deutsche Jugend“ hielt. „Diese Rede wurde zum symbolischen Fundament der neuen Beziehung zwischen den Nachbarn und begründete eine Verbundenheit, die nicht nur für Deutschland, sondern auch für Europa wichtig ist“, weist Frank Krawczyk, der Leiter des Bereichs Kommunikation und Marketing der Staatlichen Schlösser und Gärten, auf die besondere Bedeutung dieses Ereignisses im Ludwigsburger Schlosshof hin. Auch an den Beginn der europäischen Idee nach dem Krieg wird mit dem Deutsch-Französischen Freundschaftsfest am 15. September erinnert.

„Ein vielfältiges Programm und kulinarische Spezialitäten aus beiden Ländern stellen die deutsch-französische Freundschaft an diesem Tag in den Mittelpunkt“, erklärt Frank Krawczyk weiter, „Musik und viele Spiel- und Aktionsangebote machen das Fest zu einem Ereignis für alle Altersgruppen.“

Lesungen und Vorträge kommen dazu und ein Theaterstück zur deutsch-französischen Geschichte, entwickelt vom Stuttgarter Ensemble „Dein Theater“, zu sehen in der großartigen Kulisse des historischen Schlosstheaters. Besondere Führungen zum Themenjahr – darunter auch eine in Französisch – präsentieren deutsch-französische Aspekte aus der Geschichte des Schlosses und aus der gemeinsamen Geschichte von Mode und Geschmack. Dazu kommen Vorträge – etwa mit Dr. Susanne Dieterich, die kurzweilige Episoden vom württembergischen und französischen Hof für Groß und Klein erzählt. Das Institut Français und das Deutsch-Französische Institut begleiten das Freundschaftsfest mit Aktions- und Informationsständen. Verschiedene Ensembles machen Musik – und auch die klingt Französisch.

Französischer Markt

Ein Französischer Markt im Ehrenhof des Residenzschlosses, einer der Höhepunkte des Freundschaftsfestes, öffnet bereits am 13. September. Ein Dutzend Marktstände bieten französische Spezialitäten und Delikatessen wie Macarons, Pasteten, Käse aus Savoyen, Nougat, Oliven und Tapenaden, Crêpes und Flammkuchen.

Der Markt im Ehrenhof ist vom 13. bis zum 15. September von 11 bis 19 Uhr geöffnet. Der deutsch-französischen Freundschaft ist das ganze kulinarische Programm gewidmet, von schwäbischen Spezialitäten bis zur Patisserie aus Frankreich und vom Kaffee bis zum Cremant aus dem Elsass.