Viel zu viele Vorsätze

knz 14.01.2019

So viele Neujahrsvorsätze wie 2019 hatte – sagen wir ein Freund von mir – definitiv noch nie. Sport steht gleich mehrfach auf der Liste: Anmeldung im Fitnessstudio, Radfahren, Klettern, Laufen – und sogar Yoga. Dazu weniger Alkohol, weniger Süßes und weniger von allem, was sonst in Verdacht steht, schädlich zu sein. Außerdem: früher ins Bett, sinnvollere Freizeitgestaltung – kurz: ein neues Leben. Die erste Frage, die sich stellt: In welcher geistigen Umnachtung ist dieser „Freund“ auf die Idee gekommen, eine solche Liste zu verfassen? Die zweite Frage: Welcher Vorsatz wird zuerst gebrochen? Doch statt Druck zu empfinden ist der Freund so entspannt wie lange nicht. Warum? Weil es schlicht unmöglich ist, all das zu schaffen. Von daher: Warum es überhaupt versuchen? Es lebe 2018!

Zurück zur Startseite Zum nächsten Artikel