Stuttgart Unterstützung für UN-Syrien-Hilfe

Stuttgart / BZ 12.02.2016

Die Ingenieurkammer Baden-Württemberg (INGBW) unterstützt mit einem Projekt der Vereinten Nationen die Wiederaufbauhilfe für Syrien. INGBW-Hauptgeschäftsführer Daniel Sander vereinbarte laut einer Mitteilung der Ingenieurkammer mit dem stellvertretenden Exekutivsekretär der UN-Escwa, Abdallah Al-Dardari, in Beirut eine entsprechende Zusammenarbeit. Das Projekt sieht vor, dass die INGBW Experten aus Baden-Württemberg vermittelt, die syrische Ingenieure in neuen Bautechniken weiterbilden.

Die UN-Escwa ist die Wirtschafts- und Sozialkommission der UN für Westasien mit Hauptsitz in Beirut im Libanon. Sie arbeitet derzeit an einem Masterplan zum Wiederaufbau für Syrien, um damit in den Gebieten, in denen nicht gekämpft wird, schnellstmöglich beginnen zu können.