Ingersheim Thorsten Majer (SPD) - Der Gipfelstürmer

Thorsten und Tanja Majer sind leidenschaftliche Wanderer und unternehmen regelmäßig ausgedehnte Bergtouren. Foto: Archiv Majer
Thorsten und Tanja Majer sind leidenschaftliche Wanderer und unternehmen regelmäßig ausgedehnte Bergtouren. Foto: Archiv Majer
Ingersheim / ANDREAS LUKESCH 07.09.2013
Thorsten Majer, der Gemeinderat und SPD-Kandidat will sich treu bleiben - in der Politik wie im Privaten. Dabei spielt die eine Welt gerade im Wahlkampf sehr stark in die andere hinein.

Was wäre Thorsten Majer nur ohne seine Frau Tanja? Denn die Diplom-Ingenieurin und Betriebsrätin steckt schließlich hinter dem Alleinstellungsmerkmal, mit dem der SPD-Bundestagskandidat durch seinen Wahlkreis Neckar-Zaber zieht. Er bringt einen Hefezopf mit, wenn er vor Ort einen Kaffee bekommt. So will Majer eine besonders angenehme Gesprächsatmosphäre schaffen, um mit möglichst vielen Menschen über Sozial- und Steuerpolitik reden zu können. Viele haben das Versprechen des Thorsten Majer einer Probe unterzogen - und stets hatte der Rechtsanwalt aus Ingersheim auch das Gebäck in der Tasche.

Für jenen Zopf nun zeichnet Gattin Tanja verantwortlich, die sich am heimischen Herd erst in die Zubereitung der Traditions-Teigware einarbeiten musste. Mit Erfolg. "Mittlerweile gelingt der Hefezopf hervorragend", sagt Tanja Majer. Doch das Backen nimmt viel Zeit in Anspruch, ebenso wie der Stimmenfang, auf dem Majer seit Wochen unermüdlich ist und deshalb oft spät nach Hause ins elterliche Eigenheim nach Ingersheim kommt.

Obwohl Tanja Majer, die selbst politisch engagiert ist, ihn unterstützt, wo sie nur kann, wirkt das Paar nicht getrieben. Erstaunlich, denn Majer kann sich nicht wie sein CDU-Mitbewerber hauptamtlich um den Wahlkampf kümmern, er muss ihn in Einklang mit seinem Job als selbstständiger Rechtsanwalt bringen.

Vielleicht wirkt Majer mitten in der Hochphase des Wahlkampfs auch deshalb so entspannt, weil er es gelernt hat, seine Grenzen zu erkennen und danach zu handeln. Für seine große Leidenschaft, das Wandern, kann diese Fähigkeit mitunter überlebenswichtig sein. Und wahrscheinlich gilt das auch für die Politik.

Beim Thema Wandern ergänzen sich Tanja und Thorsten ebenfalls bestens. Der Pauschalurlaub mit Poolanbindung liegt beiden nicht. "Das haben wir einmal ausgetestet. Nach zwei Tagen war Schluss", sagt Thorsten Majer. Die Majers müssen in Bewegung sein - wenn möglich auf Pfaden, die andere eher meiden. So führte sie ihre Hochzeitsreise nach Hawaii. Doch dort genossen sie keinen Fünf-Sterne-Luxus, sondern schnürten die Wanderstiefel. Beim jüngsten Urlaub auf der Kanaren-Insel La Palma legte das Paar täglich 15 Kilometer zurück - und das unter alpinen oder gar hochalpinen Rahmenbedingungen. Thorsten Majer reizt das Außergewöhnliche. Deshalb ist eine Rucksack-Tour durch Vietnam für beide ein Abenteuer, aber auch eine Möglichkeit zu entschleunigen. Sie suchen Entspannung in der Individualität. Er liebe die Natur und brauche die Freiheit, betont Majer. Vielleicht habe er auch deshalb nach dem Studium den Schritt in die Selbstständigkeit gewagt.

Die muss derzeit - ebenso wie es die Wanderausflüge müssen - auch aus anderen Gründen etwas kürzer treten, denn da gibt es ja nicht nur die SPD und den Wahlkampf. Majer ist engagierter Gemeinderat in Ingersheim, er engagiert sich beim Deutschen Mieterbund in Ludwigsburg und ist zu alledem nicht nur ein Sportler in Wanderschuhen. Neben seinen Hausbesuchen mit Flyer und Hefezopf ist Majer noch Sportwart beim Tennisverein, er schwimmt, er läuft, er spielt Badminton, Basketball und vieles mehr. Natürlich ist er auch Fußballfan, mag Arsenal London, den FC Barcelona und ist leidenschaftlicher VfB-Anhänger. Mehr noch: Thorsten Majer ist dem schwäbischen Club ein wertvolles Mitglied, ein Spielerberater und Dauerkarteninhaber. Mit dem VfB kann er leiden, aber auch feiern - und emotionale Momente genießen. "Auswärtsspiele im Fanblock zu erleben, das ist schon etwas ganz Besonderes", sagt der Ingersheimer.

Und als fordere das nicht schon den ganzen Majer, macht der Jurist auch noch in Kultur. Seit 2007 ist er Mitglied des Stuttgarter Juristenkabaretts und glänzt als Stimmenimitator je nach Anforderung in der Rolle von Ministerpräsident Winfried Kretschmann oder SPD-Vorbild Willy Brandt. Und wenn dann noch etwas vom Zeitbudget übrig bleibt, dann liest Majer Romane - bevorzugt amerikanische und die im Original. Wie er das alles unter einen Hut bekommt? Man hat den Eindruck, Thorsten Majer weiß es selbst nicht so genau, aber: "Wenn man es wirklich will, dann geht fast alles", sagt er und es klingt wie das Motto eines angehenden Bundestagsabgeordneten.

Bürgernähe
Zurück zur Startseite Zum nächsten Artikel