„Links, rechts, vor, zurück, das macht Spaß, das bringt Glück“ – was beim Schunkeln auf diversen Festen so einfach ausschaut, ist im Straßenverkehr eine Herausforderung. So geschehen auch gestern in der Früh, als sich ein Linienbus und ein Lkw mit zwei langen Anhängern kurz vorm Kronenzentrum gegenseitig den Weg versperren. Zugegeben, diese Stelle ist äußerst eng und täglich stehen sich vermutlich wild gestikulierend die Fahrer gegenüber, bis es schließlich zu einer Einigung kommt. Das Glück gestern Morgen: Der Lkw-Fahrer hat noch einen Begleiter, der kurzerhand die Rolle des Einweisers übernimmt und den Verkehr koordiniert. Und während ich im Bus sitze und auf die Einigung warte, startet bei mir das Kopfkino und das Lied vom Anfang schießt mir in den Kopf. Und so fährt irgendwann einer links, der andere rechts, der eine vor, der andere zurück und jeder schunkelt sich zu seinem Ziel.