Tägliche Kolumne

cd 31.08.2018

Die Sommergrippe hat bei meinem Freund zugeschlagen. Ganz elendig sah er aus. Tränende Augen, schniefende Nase und ein fieser Husten – das kann den Stärksten schon ordentlich niederstrecken. Fürsorglich wie ich aber bin, habe ich ihm natürlich gleich eine deftige und wohltuende Hühnersuppe gekocht – das Geheimrezept von meinem Vater. Und schon sah er etwas besser und glücklicher aus. Leider haben die Viren, Bazillen und Bakterien auch vor mir keinen Halt gemacht und schon ging es bei mir mit der nervigen Nieserei und Husterei los. Allerdings, so zumindest mein empfinden, nur halb so schlimm wie bei meiner besseren Hälfte. Das sah er ganz anders und nachdem bei ihm wieder alle Lebensgeister zurück gekehrt waren, kümmerte er sich liebevoll um mich. Erfüllte mir jeden Wunsch und tat alles, was zu meiner Genesung beitragen konnte. Daran könnte ich mich glatt gewöhnen, auch wenn ich gesund bin.

Zurück zur Startseite Zum nächsten Artikel