Tägliche Kolumne

knz 11.08.2018

„Ihr müsst mich endlich besuchen“, fast schon gebetsmühlen­artig wiederholt meine Schwägerin ihre Einladung bei jedem Zusammentreffen der Familie. Bislang scheiterte ein Besuch entweder an ihrem oder unserem Terminkalender. Nun aber ist es endlich soweit und wir statten ihr in Frankfurt einen Besuch ab. Nichts gegen die Stadt am Main, aber wäre es uns früher geglückt meine Schwägerin zu besuchen, wäre da ein bisschen mehr Urlaubsfeeling aufgekommen. In den vergangenen Jahren hat sie nämlich unter anderem in Manila, Kapstadt und Berlin gelebt. Ausbildung und Beruf lassen sie weit herumkommen in der Weltgeschichte. Umso mehr freut sich die ganze schwäbische Familie sie so nah an heimatlichen Gefilden zu wissen. Es wird wohl eine Seltenheit bleiben, denn der nächste Wohnort steht bei ihr auch schon fest: Bald geht’s in den Senegal. Dann schaffen wir hoffentlich wieder einen Besuch.

Zurück zur Startseite Zum nächsten Artikel