Tägliche Kolumne

knz 28.06.2018

Selbst auf der fernen Insel Bali  haben Fußball-Fans bei der Weltmeisterschaft mit der deutschen Elf mitgefiebert – und das beileibe nicht nur Deutsche. Bei der Auftaktpleite gegen Mexiko saß ein chinesisches Pärchen in einer Bar beim Public Viewing in der ersten Reihe, vorbildlich gekleidet in Trikots von Thomas Müller und Toni Kroos. So wie Dutzende andere Schwarz-Rot-Gold-Anhänger, die sich vor Ort zu später Stunde (Anpfiff war wegen der Zeitverschiebung um 23 Uhr) versammelt hatten, litten sie mit Jogis Jungs mit. Letztlich vergeblich, wie wir alle wissen. Doch so viel Unterstützung aus dem Reich der Mitte sollte belohnt werden. Bei der WM 2022 in Katar werden meine Frau und ich uns revanchieren. Dann streifen wir uns die Trikots der chinesischen Nationalspieler Wu Lei und Zhang Yuning über und feuern auf Mallorca am Ballermann die Mannschaft der Asiaten im ersten Gruppenspiel gegen die Färöer-Inseln an.

Zurück zur Startseite Zum nächsten Artikel