Stuttgart Studie: Master überholt Diplom

Stuttgart / BZ 27.06.2013
Die alma mater GmbH aus Stuttgart hat jüngst eine neue Studie veröffentlicht. Zum neunten Mal hat der Personaldienstleister Unternehmen zu Einstiegsgehältern und Berufsaussichten für Akademiker befragt.

Die alma mater GmbH aus Stuttgart hat jüngst eine neue Studie veröffentlicht. Zum neunten Mal hat der Personaldienstleister Unternehmen zu Einstiegsgehältern und Berufsaussichten für Akademiker befragt. Über 1.030 Teilnehmer aus den beliebtesten Branchen hätten sich an der Studie beteiligt, heißt es in einer Mitteilung. Zu den Erkenntnissen gehört: "Bei den präferierten Abschlüssen zeichnet sich ein Wechsel ab", sagt Knud Bültermann, Vertriebsleiter bei alma mater. "Erstmals in der neunjährigen Geschichte der Studie hat der Master-Abschluss das Diplom als gefragteste Qualifikation knapp überholt." 77 Prozent der Unternehmen gaben an, Master-Absolventen einstellen zu wollen, Stellen für junge Akademiker mit Diplom halten 76 Prozent der Unternehmen bereit. Auch der Bachelor-Grad genieße nun mehr Wertschätzung.

Weniger überraschend gestalten sich die Faktoren, die die Höhe des Einstiegsgehaltes bestimmen. "Nach wie vor gilt die Faustregel: Je größer ein Unternehmen ist, umso höher das Einstiegsgehalt", so Bültermann. Branchenübergreifend zahlten Kleinstunternehmen mit bis zu zehn Mitarbeitern durchschnittlich 36.313 Euro, bei Großunternehmen mit über 5.000 Angestellten liegt das Einstiegsjahresgehalt bei 44.679 Euro.

Zurück zur Startseite Zum nächsten Artikel