Sersheim Silcherstraße: Rat stimmt Vollausbau zu

Sersheim / RUDI KERN 13.06.2013
Die marode Silcherstraße in Sersheim wird saniert. Der Gemeinderat hat dem Vollausbau in seiner jüngsten Sitzung zugestimmt.

Die in einem schlechten Zustand befindliche Silcherstraße in Sersheim wird umfassend saniert. Im Rahmen eines Vollausbaus werden Straßen- und Gehwegbereich erneuert. Hinzu kommen neue Wasserleitungen, außerdem Stromleitungen und Straßenbeleuchtungskabel. Der Gemeinderat beschloss die Maßnahme, die Kosten in Höhe von insgesamt rund 450.000 Euro verursacht, in seiner jüngsten Sitzung einstimmig.

Ausgeschrieben werden die Arbeiten über die VES (Ver- und Entsorgungsgesellschaft Sersheim), an der die Gemeinde mehrheitsbeteiligt ist. Der Straßenbau erfolgt selber in Regie der Kommune. Ratsmitglied Gerd Langer (SPD) regte zudem an, dass sich die Verwaltung mit der Telekom hinsichtlich neuer Kabelverlegung in Verbindung setzen möge. Seinen Ausführungen nach seien im Zusammenhang mit dem DSL-Netz Probleme aufgetreten. Langers Kritik betraf die Geschwindigkeit, die nicht der angebotenen Leistung entsprechen soll.

Der marode Zustand von Fahrbahn, Gehweg und Leitungen verlangt einen Vollausbau. Die entstehenden Mehrkosten werden im Nachtragshaushalt Berücksichtigung finden. Bis Mitte Juli ist von Seiten der VES und der Gemeinde der Vergabeschluss der Aufträge anberaumt. Der Baubeginn ist spätestens nach den Ferien geplant, bis Ende November wird mit der Fertigstellung gerechnet. Der Ablauf, so Bürgermeister Jürgen Scholz, soll die Jubiläumsfeierlichkeiten der Firma Getränke Ackermann jedenfalls nicht beeinträchtigen.