Grüß Gott Schwarze Pünktchen

Kreis Ludwigsburg / Rena Weiss 18.05.2018

In Pünktchenstrumpfhosen bin ich total vernarrt. Nun trage ich generell viele Kleider und Röcke und dementsprechend viele Strumpfhosen – kenne mich also mit dem feinmaschigen Stoff aus. Doch so richtig will es mit mir und den Strumpfhosen nicht klappen. Das Anziehen einer dünnen Strumpfhose erfordert viel Konzentration und Vorbereitung. Die Finger- und Zehennägel dürfen nicht kratzig sein, spitze Ringe sind ein Tabu und trockene Haut kann auch schon ein Problem werden. Trotz aller Vorsichtsmaßnahmen jedoch schaffe ich es nicht, eine Pünktchenstrumpfhose zweimal anzuziehen. Entweder zerreiße ich sie versehentlich beim Anziehen oder beim Tragen selbst. Letzteres lässt sich auch nicht beheben, wenn man die Haut unter den Löchern mit einem schwarzem Edding anmalt, denn leider verrutscht die Strumpfhose. Einziger Vorteil: Die Edding-Punkte halten länger als die Pünktchenstrumpfhosen.

Zurück zur Startseite Zum nächsten Artikel