Ratespiel im Herbst

luk 10.10.2017

Wenn auch Sie in einem dieser gesichtslosen hiesigen Wohnneubaugebiete leben, dann empfiehlt sich in der kalendarischen Übergangszeit ein Ratespiel, das Licht ins graue Siedlungsdasein bringt. Schließen Sie sämtliche Fensterläden und lauschen Sie. Wer zuerst typische Geräusche aus dem Grundrauschen des Einfamilienhaus-Einerlei richtig benennt, hat gewonnen. Kindergeschrei lässt sich ja noch gut zuordnen, schwieriger wird es schon, den letzten Rasenmäher vom ersten Laubbläser zu unterscheiden. Bei den Fahrzeuggeräuschen achten sie vor allem auf die 24 Paketdienste, die ihr Viertel täglich heimsuchen und deren Fahrer sich mindestens  einmal durchs Haus läuten. Kaum geringer ist die Frequenz der Entsorgungsfahrzeuge, die die Wohnstraßen verstopfen, um dem ausufernden Müll­trennkult im Landkreis gerecht zu werden. Man muss nur genau hinhören, dann ist selbst in der langweiligsten Siedlung irgendetwas los.