Odyssee mit PET-Flasche

knz 31.07.2018

Wir sind bekanntlich die Weltmeister, wenn es um Mülltrennung geht. Und auch das Flaschenpfand ist bestens geregelt. Ein immenser Vorteil, gerade wenn in diesen heißen Tagen der Verbrauch von Wasser in 1,5-Liter-PET-Flaschen Spitzenwerte erreicht. Im Nachbarland, den Niederlanden, werden die durstlöschenden Getränke fast ausschließlich  in PET-Flaschen angeboten. Und bei einem einwöchigen Aufenthalt sammelt sich eine erhebliche Menge an leeren Flaschen an. Die Rückgabe allerdings entwickelt sich dabei zu einer detektivischen Odyssee, und um diese vermaledeiten Kunststoffbehältnisse wieder ordnungsgemäß zurückzugeben, muss man leicht mehr als einen halben Urlaubstag einplanen. Denn im Nachbarland nehmen die Supermärkte nur die Flaschen zurück, die auch bei ihnen eingekauft wurden. Profis kennzeichnen ihre PET-Flaschen und minimieren dadurch die letzte Rundfahrt vor der Abreise.

Zurück zur Startseite Zum nächsten Artikel